2 Patches für Fallout 76 sollen endlich Besserung schaffen

Franziska Behner

Direkt seit dem Release von Fallout 76 hagelt es Beschwerden für Bethesda, die eigentlich nur ein Online-Game im Ödland schaffen wollten, das den Spielern im Multiplayer großen Spaß macht. Doch aufgrund von unzähligen Glitches und Bugs ist das Game für viele nahezu unspielbar. Jetzt wollen die Macher gleich zwei Patches veröffentlichen, um das Game von Bugs und Co. zu befreien.

Beschwerden über das Spiel, Hinweise zu den auftretenden Problemen und sogar Rückforderungen des Kaufpreises gab es. Abgesehen von der Entschädigung in Form von ein paar Atomen, hat sich Bethesda bisher eher zurückgehalten. Doch das soll sich jetzt ändern.

In unserem Gaming-Podcast gibt es etwas zum Töten in Fallout 76 zu sagen.

RUSH - Der Gaming-Podcast: Töten in Spielen // Hitman 2 // Fallout 76.

Bethesda reagiert endlich auf Kritik

Die Bethesda Game Studios haben in einem öffentlichen Post auf ihrer Seite einige Änderungen für Anfang Dezember angekündigt, um das Spiel von Fehlern zu bereinigen. Dabei sollen auch die Wünsche und Anregungen der Community in Betracht gezogen werden. Einige Dinge könnten sich allerdings, je nach Stand der Entwicklung, noch verzögern. Um die Informationen zu den Updates an eine möglichst große Zahl an Spielern zu bringen, hat sich Bethesda dazu entschieden, das Ganze auch auf Reddit zu verbreiten. In letzter Zeit wurde dem Publisher nämlich immer mal wieder keine gute Kommunikation mit den Fans vorgehalten.

Erster Patch kommt am 04. Dezember 2018

Der erste Patch soll bereits am 04. Dezember 2018 erscheinen und die Lagerkapazität von Fallout 76 erhöhen. Das ist ein Problem, das bereits seit der B.E.T.A. von den Fans angemerkt wird. Die bisherigen Einheiten von 400 werden um weitere 200 erhöht, sodass du nun eine Lagerfläche von 600 Einheiten für all‘ deinen Kram hast. Doch das soll noch nicht das Ende sein: Zukünftig könnte es weiteren Platz geben.

Fallout 76 hier bei Amazon kaufen *

Der Patch beinhaltet noch einige Dinge mehr: Besiegst du einen Boss, lässt er nun zwischen zwei und drei Gegenständen zurück, die es zu looten gilt. Die Haltbarkeit der Krylator-Effekte wurde gemindert, um die Waffe etwas zu entschärfen. Auch das Respawn-Problem beim Sterben im überladenen Zustand soll gelöst werden. Erinnerst du dich außerdem an unsere News zur Powerrüstung, die sich einfach nicht mehr ausziehen lies und die Spieler zu fast nackten, deformierten Monstern gemacht hat? Daran arbeitet Bethesda wohl ebenfalls.

Zweiter Patch kommt am 11. Dezember 2018

Am 11. Dezember 2018 soll gleich da nächste Update für das Online-Game ins Haus stehen. Das bringt dir eine 21:9 Einstellung für das Sichtfeld, sowie die gewünschte Push-to-Talk Fähigkeit. Außerdem gibt es neue Möglichkeiten für das Camp, sowie die Skillpunkteverteilung jenseits von Level 50.

Sieh‘ dir hier unsere Tipps an, damit es gut und sicher losgehen kann.

Bilderstrecke starten
11 Bilder
Fallout 76: 10 Tipps für einen erfolgreichen Start im Ödland.

Nächste Woche soll es bereits das erste Update für Fallout 76 geben, das eine ganze Menge nötiger Änderungen mit sich bringt. Bethesda hört wohl doch auf die Fans und versucht sich den größten Problemen im Spiel anzunehmen. Verrate uns in den Kommentaren, welche Bugs dich am Meisten beim Zocken behindern und die du unbedingt von Bethesda gelöst haben möchtest.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung