Fallout 76: Bethesda äußert sich zu den geforderten Aufsätzen von Cheatern

Alexander Gehlsdorf

Erst vor wenigen Tagen gab es unsere News dazu, dass Bethesda gebannte Spieler von Fallout 76 einen Aufsatz schreiben lässt. Aber, war die Mail tatsächlich von dem Publisher? Jetzt meldet sich jemand aus dem Team zu Wort.

Update vom 29.12.2018, 09:31 Uhr:

Wer sich nicht an die Regeln hält und cheatet, wird von Publisher Bethesda auch bei Fallout 76 gebannt. Schließlich sollen alle Spieler die gleichen Chancen haben.

Erst gestern haben wir davon berichtet, dass es eine Art zweite Chance für gebannte Ödlandbewohner geben soll. Dazu ging eine Mail raus und forderte die Spieler auf, einen Aufsatz zu verfassen. Genauere Informationen dazu findest du weiter unten in der Originalmeldung.

Bethesda bestätigt Aufsatz-Forderung

Aber ist das wirklich eine Nachricht von Bethesda? Ein Aufsatz als neue Chance fühlt sich fast an wie in der Schule. Auf Resetera hat sich jetzt Gstaff, der Community Leader bei Bethesda ist, dazu geäußert. Es sei richtig, dass man das Verwenden von Mods zum Cheaten nicht dulde, wenn jetzt ein Bann ausgesprochen wird, sollen sich die Spieler an help.bethesda.net wenden. Man benötige dann auch keinen Aufsatz.

In einem weiteren Posting geht Gstaff darauf ein, dass es aber solche Anfragen nach Essays gegeben habe. Nach der Urlaubszeit werde man im Team da nochmal genauer darüber sprechen.

Originalmeldung vom 27. Dezember 2018, 12:32 Uhr:

Fallout 76: Gebannte Spieler müssen zur Strafe einen Aufsatz schreiben

Auch Fallout 76 ist vor Cheatern nicht sicher, dementsprechend ist Bethesda nicht zimperlich, wenn es darum geht Accounts zu bannen. Allerdings sollen die Übeltäter eine zweite Chance bekommen.

In den meisten Fällen ist die Entscheidung final, wenn ein Cheater in einem Online-Spiel gebannt wird. Häufig ist es die einzige Option, das Spiel mit einem neuen Zugang ein zweites Mal zu kaufen.

Bethesda hingegen beweist guten Willen und gibt den Cheatern eine Chance, ihren Zugang wiederherzustellen. Die Voraussetzung dafür ist jedoch höchst ungewöhnlich.

Wie im Fallout-Subreddit diskutiert wird, erhielten mehrere Cheater eine Email mit dem Angebot, ihr Konto zu reaktivieren, wenn sie einen Aufsatz schreiben.

Das Thema: Warum die Nutzung von Thrid-Party Cheat Software schädlich für eine Online Game Community ist.

Diese gebannten Spieler hätten Bethesdas Angebot bestimmt dankend angenommen:

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Die lustigsten Anfragen, gebannte Accounts doch bitte wiederherzustellen

Würdest du eine solche Aufgabe auf dich nehmen um deinen Zugang wiederherzustellen? Oder findest du, dass Cheater keine zweite Chance verdienen? Lass es uns doch in den Kommentaren wissen, wir sind auf deine Meinung gespannt!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung