Fallout 76: Fans befürchten Lootboxen im nächsten Update

Alexander Gehlsdorf

Vor dem Release von Fallout 76 wurden Pay-to-Win-Mechaniken kategorisch ausgeschlossen und versprochen, dass ausschließlich kosmetische Items im Atom-Shop angeboten werden. Dennoch befürchten Fans nun, dass sich mit dem nächsten Update genau das ändern wird.

Fallout 76: Die 5 größten Irrtümer aufgeklärt.
Ein Post auf Reddit sorgt seit einigen Tagen unter Fallout 76-Fans für Aufsehen. Reddit-User JesMaine hat einige Quelltext-Auszüge des kommenden Updates unter die Lupe genommen und ist dabei vor allem auf einen Eintrag bezüglich einer Lunchbox
gestoßen.

Die Einträge lassen den Schluss zu, dass die Lunchboxen im Atom-Shop, also für Echtgeld zum Verkauf angeboten werden. Problematisch daran ist, dass die Einträge ebenfalls darauf hindeuten, dass die Lunchboxen diverse Boni bieten, darunter zusätzliche Erfahrungspunkte, Tragekapazität, Schaden und erhöhten Widerstand gegen Strahlung.

Sollten die Lunchboxen tatsächlich zum Verkauf angeboten werden und diese Boni enthalten, würde es sich dabei ganz klar um Pay-to-Win handeln. Ein ähnliches Konzept in Star Wars Battlefront 2 sorgte vor einem Jahr für einen der größten Shitstorms 2017.

Bilderstrecke starten(8 Bilder)
Die größten Shitstorms und Skandale 2017

Allerdings ist keine dieser Informationen bislang offiziell bestätigt, sondern basiert allein auf den Einträgen des Quelltextes. Ob Fallout 76 also wirklich Lootboxen erhält oder es sich bei den Einträgen um veraltete, temporäre oder obsolete Pläne handelt, wird sich mit dem nächsten Update zeigen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung