Fallout 76 kostenlos? Bethesda hat andere Pläne mit dem Spiel

Marina Hänsel

Hey – hey, hey! Schau mal, ich habe gehört, Fallout 76 soll bald free2play sein. Kostenlos! Ja, ist nur ein Gerücht aber – Was? Du sagst, Bethesda hat sich schon zu dem Thema gemeldet? Und was haben sie gesagt?

Natürlich haben sie gesagt, dass Fallout 76’s Ödnis, mit all ihren geheimen Verstecken und eklektischen Missionen, nicht free2play werden soll – zumindest vorerst nicht. Auf den Twitter-Post eines Fans hin, antwortet der Spielentwickler mit einem trockenen: „Es steckt keine Wahrheit in diesem Gerücht.

Die letzten Tage über kochte Fallout 76 in der Gerüchteküche und überall poppten Meldungen zu einem hoffentlich-sehr-bald kostenloses Fallout 76 auf. Pustekuchen, wie wir jetzt wissen – und vielleicht ist gerade das gar nicht so schlecht.

Wie Twitterer xGTExDopey nämlich recht kritisch anmerkt, könne ein Free2Play-Fallout durchaus noch mehr Kritik auf den Plan rufen: Denn was ist mit jenen, die 60 Euro für den Titel ausgaben? Oder auch 25 Euro, als das Spiel über die Weihnachtsfeiertage im Angebot war? Einfach ein Free2Play-Modell über das noch recht neue Spiel zu werfen, würde dem Ruf von Fallout 76 nur noch weiter schaden.

Es ist nicht so wie du denkst in Fallout 76 (wenn du denkst, was ich denke, was du denkst):

Fallout 76: Die 5 größten Irrtümer aufgeklärt.

Ich nehme an, Bethesda behält den Preis bei und werkelt stattdessen an all den vielen kleinen und größeren Details, die von der Community kritisch beäugt werden. Und wäre uns nicht auch ein besseres Spiel lieber, als ein kostenloses?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung