In der Beta hatte Fallout 76 noch unter jeder Menge Bugs und technischen Problemen zu leiden. Vieles wurde in der Vollversion behoben, doch einige besonders nukleare Belastungen können sogar zum Absturz eines ganzen Servers führen.

 

Fallout 76

Facts 
Fallout 76

Während die meisten Spieler in Fallout 76 noch damit beschäftigt sind sauberes Wasser zu filtern, ihr C.A.M.P. auszubauen oder Kleber zu finden, ist eine kleine Gruppe bereits im nuklearen Endgame unterwegs.

Dem Reddit-User KillerzHD ist es gemeinsam mit einigen Mitspielern nicht nur gelungen, bereits am Release-Tag eine Atombombe zu zünden – jetzt hat die gleiche Gruppe auch einen ganzen Server zu Absturz gebracht. Auslöser dafür waren drei Atombomben, die von den Beteiligten gleichzeitig gezündet wurden – eine Belastung, der der Spielserver nicht standhalten konnte.

Patch verspricht Besserung

Möglich ist allerdings, dass sich dieser Extremfall schon bald nicht mehr reproduzieren lässt. Heute erscheint ein Patch für Fallout 76, der vor allem technische Schwierigkeiten und Performance-Probleme behandelt.

Ein wichtiges Feature, das zahlreichen Fans am Herzen liegt muss jedoch noch warten. Der Stash im eigenen Camp ist aktuell auf ein Gewicht von 400 begrenzt, womit viele Spieler zu schnell an ihre Grenzen stoßen. Wie du dein Inventar trotzdem platzsparend verwaltest, erfährst du hier.

Allerdings hat Bethesda bereits bestätigt, dass die Stash-Kapazität in den kommenden Wochen definitiv erweitert werden soll und bedankt sich für das Feedback der Spieler. Die Wartungsarbeiten für den heutigen Patch haben um 15.00 Uhr deutscher Zeit begonnen.