Fallout New Vegas: Bonuszahlungen an Metacritic Wertungen gebunden

Maurice Urban 1

Gestern erst wurden Entlassungen bei Obsidian Entertainment bekannt, heute gibt es ein interessantes Detail in Bezug auf Fallout: New Vegas. Der Vertrag mit Publisher Bethesda garantierte dem Entwicklerstudio nämlich eine Bonuszahlung - wenn eine bestimmte Wertung auf Metacritic erreicht wurde.

In einem Tweet verriet Chris Avellone, einer der Gründer von Obsidian Entertainment, Details zum Gewinn, den Obsidian Entertainment durch das im Jahr 2010 veröffentlichte Fallout: New Vegas erwirtschaftete. Das Studio profitierte so nicht von den recht guten Verkaufszahlen, sondern wurde von Bethesda nur mit einer vorab vereinbarten Summe entlohnt.

Einzige Ausnahme: Bei einer Metacritic-Wertung von 85% hätte Obsidian Entertainment eine saftige Bonuszahlung erhalten. Doch leider wurde daraus nichts. Das postapokalyptische Rollenspiel streichte nämlich nur eine Wertung von 84% für die PC und Xbox 360 Versionen ein - na, wenn das mal kein Pech ist…

Die jüngste Entlassungswelle, übrigens die Zweite innerhalb von einem Jahr, betraf unter anderem das Team hinter South Park: The Game, welches deutlich reduziert wurde. Ein wohl von Microsoft gepublishtes Next-Gen Projekt wurde komplett eingestellt.

Quelle: VG247

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung