Far Cry 4: Der Open-World-Shooter ist vollgepackt mit Frauen

Richard Nold 3

In Far Cry 4 werden Spieler erneut in die Rolle eines männlichen Protagonisten schlüpfen. Auf Frauen müssen wir in der Spielwelt allerdings nicht verzichten müssen, ganz im Gegenteil sogar.

Far Cry 4: Der Open-World-Shooter ist vollgepackt mit Frauen

Im neuen Ableger der erfolgreichen Shooter-Reihe werden Spieler nämlich auf sehr viele weibliche Charaktere treffen. Zwei der vier auftretenden Antagonisten seien schließlich Frauen. Im Spiel werden wir unter anderem auch auf die Unterstützung einer rebellischen Fraktion setzen dürfen, die ebenfalls von einer Dame angeführt wird. Es wundert uns also nicht, dass mehr als Hälfte aller Mitglieder dieser Gruppe auch Frauen sind.

Laut dem Creative Director Alex Hutchinson hätte Ubisoft im Rahmen der E3 ursprünglich eine Frau als spielbaren Charakter für den Koop-Modus vorstellen wollen. Eine fehlende Synchronsprecherin und die dazu benötigten Animationen haben das Unternehmen jedoch daran gehindert.

Während desselben Interviews gab der Entwickler auch bekannt, dass es sich bei dem neuen Protagonisten nicht um den Sohn von Pagan Min, dem Bösewicht aus „Far Cry 4“, handelt. Dennoch gab er zu verstehen, dass die beiden Personen einander bekannt sind.

Far Cry 4 E3 Gameplay.

Quelle: GameSpot

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung