Ubisoft hat eine clevere Abkürzung zur Erstellung des Spielwelt in Far Cry Primal gewählt. Wie jetzt herauskam, basieren einige Gebiete des jüngst erschienenen Steinzeit-Actionspiels auf der Karte des Vorgängers Far Cry 4.

 

Far Cry Primal

Facts 
Far Cry Primal

Far Cry Primal: Werdet zum König der Steinzeit

Far Cry Primal König der Steinzeit

Far Cry Primal ist gewissermaßen ein Spin-Off der Hauptreihe und daher überrascht es wenig, dass der Titel sich beim Material seiner Vorgänger bedient. Wie von Gamepressure.com entdeckt, beruhen einige Gebiete des Urzeitabenteuers auf der Karte von Far Cry 4.

Bilderstrecke starten(9 Bilder)
Far Cry Primal: Diese Easter Eggs müsst ihr gesehen haben

Ferner beruft sich Kotaku auf eine mit Ubisoft vertrauten Quelle, die die Vermutungen bestätigte. Demnach nahmen die Entwickler Teile des Far-Cry-4-Kartenreliefs als Basis für den Steinzeit-Ableger.

Diese Bilder zeigen euch die Gemeinsamkeiten beider Karten:

Far Cry Primal
Die Karte von Far Cry Primal und ...
Karte Far Cry 4
... ihr Gegenstück aus Teil 4.

Beispiellos ist dieses Karten-Recycling nicht, denn auch die Spielwelt von Far Cry Blood Dragon, einem allein lauffähigen Add-On zu Far Cry 3, basierte bereits zum Teil auf der Map des Hauptspiels.

Stellt sich für uns die Frage: Ist der Grund fürs Wiederverwenden der Maps einfach „Faulheit“ von den Entwicklern bei Ubisoft oder ein bewusstes gewähltes Stilmittel, um einen Wiedererkennungswert bei Fans der Serie zu schaffen? Da die Maps von Spielen heutzutage mit relativ einfachen Mitteln prozedural generiert werden können, tippen wir auf Letzteres.

Quelle: Gamepressure.com, via Kotaku

Far Cry Primal bei Amazon kaufenFar Cry 4 bei Amazon kaufen

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).