iPhone-Spiel Fibble: Außerirdischen durch die Küche schnalzen

Sebastian Trepesch 1

Die App Fibble gehört zu der Kategorie „schnell mal ein Level zwischendurch spielen“. Im Vergleich zu Angry Birds und Co. glänzt die Anwendung für iPhone, iPod touch und iPad vor allem durch die Grafik. Unsere kleine Vorstellung im Video:

Fibble App.
Fibble ist ein kleiner Außerirdischer, der eine Bruchlandung in einem Wohnhaus erleidet. Du arbeitest dich mit ihm und seinen Freunden durch 30 Level, damit der kleine Wicht wieder die Heimreise ins All antreten kann. Dabei schnalzt du Fibble durch Kugelbahnen. Die Level werden zunehmend komplizierter – Fibble ist also ein sogenanntes „physikbasiertes Puzzlespiel“.

Unter den „Zwischendurch“-Spielen wie Saving Yello, Fly With Me oder eben dem Klassiker der wütenden Vögel glänzt Fibble durch die deutlich ausgefeiltere Grafik. Das hat jedoch etwas längere Ladezeiten zur Folge.

Im Video stell ich mich in oben gezeigtem diesem Level etwas doof an, im Prinzip ist es aber ganz einfach: Wenn Fibble von der rechten Stufe zurückprallt und über seinen Kollegen Byte (unter dem Gullideckel) rollt, auf selbigen klicken. Fibble wird dadurch nach oben an die Gummibänder geschleudert und fliegt um die Ecke.

Die App von Crytek gibt es im App Store in drei Versionen:

Und weil wir es schon angesprochen haben, hier noch unsere Video-Vorstellung von Saving Yello. Hier feuerst du einen Fisch wie ein Gummiband durch den Raum:

Saving-Yello-iOS-App.
Das iPhone ist nicht nur zum Arbeiten da – wie die Top 10 der iPhone-Apps verraten, wird das Apple-Smartphone sehr gern für diverse Spiele genutzt. Zwar gibt es zahlreiche Ballerspiele, doch auf den vorderen Plätzen liegen kleine Apps wie Angry Birds oder Cut the Rope.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung