Seit gestern ist FIFA 16 offiziell auf dem PC, PS4, PS3, Xbox One und Xbox 360 verfügbar. Gerade bei solchen großen Spiele-Releases lässt sich der eine oder andere Fehler nicht vermeiden, so dass es auch zum Start von FIFA 16 einige Probleme gab und immer noch gibt. Nachfolgend findet ihr einige Lösungsvorschläge für gängige Probleme in FIFA 16 und Ultimate Team.

Besonders in den ersten Tagen nach dem Release von FIFA 16 ist wieder mit einem enormen Spieler-Ansturm zu rechnen. In den vergangenen Jahren wurden die FIFA-Server regelmäßig zum Veröffentlichungstermin in die Knie gezwungen, so dass keine Online-Partien oder der Tausch auf dem Ultimate Team-Transfermarkt möglich waren. Bleibt abzuwarten, ob die Server-Kapazitäten in diesem Jahr den FIFA 16-Fans gerecht werden.

6 Neuerungen in FIFA 16: Von wegen nichts Neues!

FIFA 16: Server-Probleme, Online-Abstürze, fehlende FIFA-Points

  • Auch in diesem Jahr häufen sich die Stimmen bei Twitter und Co., wonach Ultimate Team-Spiele nicht gewertet werden, Online-Partien abbrechen, FIFA Points nicht gutgeschrieben werden oder Objekte, die im EASFC-Katalog freigeschaltet wurden, z. B. Leihspieler, im Spiel nicht zu finden sind.
  • All diese Probleme hängen mit dem riesigen Ansturm auf die FIFA-Server zusammen und sind traditionell bei jedem Release eines neuen FIFA-Spiels zu spüren.
  • In der Regel beheben sich diese Fehler nach kurzer Zeit von selbst.
  • Online könnt ihr überprüfen, ob die EA-Server down sind.
  • Gekaufte, aber nicht gutgeschriebene FIFA Points oder Spieler, die auf dem Transfermarkt nach dem Kauf feststecken verschwinden in der Regel nicht, sondern tauchen mit einiger Verzögerung auf.
  • Sollten euch Münzen, Spieler oder Objekte wie Leihspieler, 99-Spiele-Verträge und Co. fehlen, wendet euch direkt an den EA-Support, um evtl. für Ersatz zu sorgen. Hierzu können auch Token gehören, die für FUT-Draft-Matches benötigt werden.

Hilfe beim EA-Support

Bilderstrecke starten(19 Bilder)
Zlatan Ibrahimovic-Sprüche: Zlatanisierte Zitate

FIFA 16: Ultimate Team-Name wird nicht akzeptiert

Besonders Ultimate Team-Spieler mussten sich bereits gestern zum Release mit weiteren Problemen ärgern. So ist es für viele Spieler nicht möglich, einen Klubnamen und ein Kürzel für den Namen des eigenen Ultimate Teams zu bestätigen, da das Team einen ungültigen Namen aufweist. Dieser Team-Name kann gegen die Nutzungsbedingungen verstoßen, weil er zum Beispiel eine Beleidigung enthäl. Versucht es mit einem anderen Namen für euer Ultimate Team.

  • Auch hier kann es sich allerdings um ein Serverproblem handeln, so dass ihr Ultimate Team zu einem späteren Zeitpunkt erneut starten solltet.
  • In einigen Fällen hilft es auch, jegliche Leer- und Sonderzeichen aus dem Teamnamen zu nehmen. Gleiches gilt für den Gamertag.
  • Sollte der Name immer noch nicht akzeptiert werden, setzt eine „1“ hinter den Teamnamen.
  • Versucht auch, den Namen zunächst über die Webapp zu ändern, vor allem, wenn sich dort Wörter befinden, die seitens EA Sports zensiert werden könnten.
  • Eine weitere Hilfe könnte es sein, dass Team aus der Webapp auszuloggen, sowie die Konsole und den Router neu zu starten.

FIFA 16: Online-Spiel aufgrund „Altersbeschränkung“ nicht möglich

Eine weitere Fehlermeldung, die beim Versuch, ein Online-Spiel starten zu können, lautet “Danke für dein Interesse. Du erfüllst leider aufgrund einer Altersbeschränkung nicht die Voraussetzungen, um auf die EA-Online-Features zuzugreifen.“ Laut Nutzungsbedingungen ist ein Zugang zu den Online-Services in FIFA 16 erst ab einem Alter von 14 Jahren möglich. Stellt in euren Origin- PSN- und Co.-Einstellungen sicher, dass dort ein zulässiges Alter eingetragen ist und ändert dieses, falls ihr euch bei der Eingabe vertan habt. Falls dies nicht helfen sollte, wendet euch direkt an den EA-Support.

fifa-16-fehler

Falls FIFA 16 am PC bei euch ruckeln sollte, überprüft, ob euer PC die Systemvoraussetzungen für FIFA 16 erfüllt. Alle neuen Features zeigen wir euch im FIFA 16-Test. Lest auch, was es beim Kauf von FIFA 16-Coins zu beachten gibt.