FIFA 16: Dribbling-Steuerung im Überblick – das neue „No Touch Dribbling“

Martin Maciej 5

Für FIFA 16 kündigt EA Sports eine neue Steuerung für realistischere und trickreiche Dribblings an – das „No Touch Dribbling“. Nun gibt es auch Infos, wie das „No Touch Dribbling“ funktionieren soll und welche Vorteile die Trick-Alleingänge mit sich bringen sollen.

FIFA 16: Dribbling-Steuerung im Überblick – das neue „No Touch Dribbling“

Wie sich bereits vom Namen ableiten lässt, bezeichnet „No Touch Dribbling“ das Dribblen ohne Ball. Hierbei könnt ihr selbst entscheiden, ob und wann der Spieler den Ball beim Laufen berührt.

FIFA 16: „No Touch Dribbling“ - Steuerung

Vorteil beim „No Touch Dribbling“ ist die zusätzliche Freiheit beim Dribbling, die für Special Moves, Tricks und Richtungswechsel genutzt werden kann, ohne den Ball zu berühren.

  • Um das „No Touch Dribbling“ in FIFA 16 zu steuern, haltet die L1/LB-Taste auf dem Controller gedrückt.
  • Der Spieler in Ballbesitz bewegt sich nun einen Schritt vom Ball weg, den zusätzlichen Platz könnt ihr für Finten und zusätzliche Dribbling-Möglichkeiten nutzen.
  • Verwendet den linken Stick, um Körper- und Fußbewegungen mit dem Angreifer auszuführen.
  • Optimales Timing vorausgesetzt, könnt ihr den Verteidiger austricksen und z. B. in eine falsche Richtung laufen lassen.
  • Zusätzlich könnt ihr für die „No Touch Dribbling“-Steuerung die R2/RT-Taste gedrückt halten.
  • Nun entfernt sich der Spieler noch weiter vom Ball, um weitere Tricks ohne Ball ausführen zu können.
  • Selbstredend beinhalten Dribblings und Alleingänge natürlich ein großes Ballverlustrisiko.
FIFA 16 Trailer Pele.

FIFA 16: das neue „No Touch Dribbling“ für Tricks und Special Movees

Das „No Touch Dribbling“ kann in FIFA 16 von jedem Spieler ausgeführt werden. Besonders hoch bewerteten Spielern gehen die Dribblings ohne Ball allerdings leichter vom Fuß. Zudem haben Lionel Messi und Co. spezielle Skills, die mit 70 bewertete Spieler beim Fummeln nicht ausspielen können.   Die verschiedenen Moves für das „No Touch Dribbling“ könnt ihr in der Trainingsarena üben.

Bei uns erfahrt ihr weitere Gameplay-Neuigkeiten zu FIFA 16. Zudem zeigen wir euch, welche Hoffnung es auf eine 3. Liga in FIFA 16 gibt.

Wie gut kennst du FIFA? (Quiz)

FIFA ist aktuell neben Pro Evolution Soccer die einzige ernst zu nehmende Fußball-Simulation auf PC und Konsolen. Bereits seit 1993 schickt EA Sports die virtuellen Kicker auf den Platz, damals noch mit Fantasie-Namen, heute mit einem dicken Lizenzenpaket und somit mit zahlreichen Original-Spieler mit Gesichtern, Team-Namen, Trikots und mehr. Viele halten sich für den besten FIFA-Spieler in ihrem Umkreis. Doch nicht nur in der Praxis, sondern auch auf dem Taktikbrett werden Meisterschaften gewonnen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA GAMES

  • Das Final Fantasy 7 Remake soll mehr als ein Remake werden – was wundervoll sein kann

    Das Final Fantasy 7 Remake soll mehr als ein Remake werden – was wundervoll sein kann

    Werfen wir alles, was wir über das Final Fantasy 7 Remake wissen, in einen Topf – was genau kommt dann raus? Ein traditionelles Hauptgericht (nicht Bratwurst mit Sauerkraut), ein exotischer Salat, der neue Geschmackseindrücke verspricht oder irgendetwas Experimentelles, das weder die einen noch die anderen richtig satt macht? Ich glaube ja, es kann recht deliziös werden.
    Marina Hänsel
  • One Punch Man bekommt sein eigenes mobiles Rollenspiel

    One Punch Man bekommt sein eigenes mobiles Rollenspiel

    Der gelangweilte Held Saitama aus dem beliebten Anime One Punch Man bekommt noch im Sommer 2019 sein eigenes Spiel für die mobilen Endgeräte. Das Ganze wird ein rundenbasiertes Rollenspiel und noch dazu FreeToPlay.
    Daniel Hartmann
* Werbung