FIFA 16: Karrieremodus – die Neuerungen im Überblick (inkl. Video)

Martin Maciej 31

Natürlich lockt auch FIFA 16 wieder mit einem Karrieremodus. Um euch in der kommendne virtuellen Saison für diesen Spielmodus zu motivieren, führt EA Sports einige Neuerungen in den Karrieremodus ein. Welche Änderungen es genau geben wird, erfahrt ihr hier.

Neben den zusätzlichen Features für den Karrieremodus arbeitet EA Sports auch an Neuigkeiten für den Ultimate Team-Modus. Lest an anderer Stelle, was es mit dem neuen FUT-Draft auf sich hat. Alle Neuerungen im Karrieremodus bei FIFA 16 findet ihr nun auch in einem offiziellen Video-Trailer:

FIFA 16 Career Mode.
Bilderstrecke starten(11 Bilder)
FIFA 16: Alle Stadien und neue Arenen im Überblick (Liste und Bilder)

FIFA 16: das ist neu im Karrieremodus

Vorab ist zusagen, dass es keine große Umwälzung des Karrieremodus geben wird. Ein vorher vermuteter umfangreicher Story-Modus, der aus einer Stellenausschreibung abgeleitet wurde, wird daher nicht den Weg in die FIFA 16-Karriere finden. Dennoch hat EA Sports einige Wünsche der Community aufgegriffen und für den diesjährigen Ableger der Fußball-Simulation umgesetzt. Die Neuerungen wird es nicht auf allen Plattformen geben und werden nur für FIFA 16 auf PS4, Xbox One und PC eingeführt.

Vorbereitungsturniere

In der Realität reisen FC Bayern München, Real Madrid und Co. durch die Welt, um sich z. B. innerhalb des Champions Cups oder Audi-Cups auf die neue Saison vorzubereiten. Diese Vorbereitungsturniere wird es nun auch in FIFA 16 geben. So könnt ihr euer Team nach Asien, Europa, Lateinamerika oder Nordamerika schicken, um euch auf die anstehende Saison vorzubereiten. Dabei könnt ihr aus drei von insgesamt neun möglichen Turnieren auswählen. Primär dienen diese Turniere dazu, die optimale Taktik für den Ernstfall zu proben, die Mannschaft richtig einzustellen und Spieler aus der zweiten Reihe zu testen. Als Bonus winken Preisgelder, die ihr für zukünftige Transfers einplanen könnt.

fifa-16-vorbereitung

Training

Auch am Training wird für den kommenden Karrieremodus gefeilt. Wöchentlich wählt ihr bis zu fünf Spieler aus, die spezielle Trainingsübungen gestellt bekommen. Durch diese Übungen werden gezielt einzelne Attribute der Spieler verbessert. Insbesondere soll das Training Jugendspielern dazu dienen, ihre Spielstärke zu verbessern, um sich so in Zukunft einen Stammplatz im Team zu erarbeiten. Gleichzeitig kann das gezielte Training allerdings auch dazu genutzt werden, um bereits etablierte Stammkräfte noch weiter zu verbessern.

fifa-16-training

FIFA 16: Karrieremodus – die Neuerungen

Der vorab erwähnte Story-Modus findet sich als „Story of the Season“ in FIFA 16. Diese spiegelt sich vor allem in detaillierten Statistiken und gezielten Kommentatoren-Aussagen zu Ereignissen im Saisonverlauf wider. Das Kommentatoren-Team um Frank Buschmann und Wolff-Christoph Fuss geht so in ihren Aussagen auf das Debüt von Spielern, Transfergerüchten und Leistungen vergangener Spiele ein. Ein Story-Modus, in welchem sich Interview-Aussagen von Spieler oder Entscheidungen im Team auf den Saisonverlauf auswirken, wird es hingegen in FIFA 16 nicht geben.

fifa-16-karriere

FIFA 16: Überabeitungen bei Transfers

Zu guter Letzt gibt es noch einige Änderungen im Transferablauf. Realitätsgetreu können arbeitslose Spieler nun auch außerhalb der Transferperiode unter Vertrag genommen werden. Wurde ein Spieler gescoutet, steht der Scoutbericht nun ein ganzes Jahr und nicht mehr drei Monate, wie noch in FIFA 15 zum Abruf bereit. Zusätzlich wurden die Transferbudgets optimiert. Diese richten nach dem Team, welches im Karrieremodus gesteuert wird. Bleibt zum Ende der Saison Geld in der Transferkasse übrig, kann ein prozentualer Anteil in der kommenden Saison für neue Spielertransfers eingesetzt werden. Dieser Prozentsatz richtet sich nach dem Erfolg der abgelaufenen Spielzeit. Weitere Neuerungen im Transfermodell innerhalb des FIFA 16-Karrieremodus:

  • Kurzleihe für Spieler ist nun sechs Monate statt drei Monate lang möglich.
  • Spieler können nun auch über zwei Jahre ausgeliehen werden.
  • In Freundschafts- und Vorbereitungsspiele ist das Auswechselkontingent unbegrenzt.

FIFA 16 erscheint am 24. September auf dem PC, Xbox One, Xbox 360, Ps4 und PS3. Bei uns findet ihr eine Übersicht über die FIFA-16 Lizenzen. Die Einführung der 3. Liga gilt für dieses Jahr jedoch unwahrscheinlich. Lest bei uns auch, was es mit dem neuen FIFA 16-Trainer auf sich hat.

Wie gut kennst du FIFA? (Quiz)

FIFA ist aktuell neben Pro Evolution Soccer die einzige ernst zu nehmende Fußball-Simulation auf PC und Konsolen. Bereits seit 1993 schickt EA Sports die virtuellen Kicker auf den Platz, damals noch mit Fantasie-Namen, heute mit einem dicken Lizenzenpaket und somit mit zahlreichen Original-Spieler mit Gesichtern, Team-Namen, Trikots und mehr. Viele halten sich für den besten FIFA-Spieler in ihrem Umkreis. Doch nicht...

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung