Auch in dieser Saison wird es eine Neuauflage des FIFA Interactive World Cups geben. Beim FIWC 2016 handelt es sich inzwischen um die zwölfte Auflage der FIFA-Weltmeisterschaft. Erstmals wird in der kommenden Spielzeit in FIFA 16 auf der PS4 und Xbox One der beste FIFA-Spieler der Welt ermittelt.

Nachfolgend erfahrt ihr, wie ihr euch beim FIFA Interactive World Cup 2016 anmelden könnt, welche Voraussetzungen erfüllt werden müssen und was es neben dem weltweiten Ruhm zu gewinnen gibt. Der FIWC ist ein offizielles Turnier des Fußball-Weltverbands FIFA. 2013 nahmen 2,5 Mio. Teilnehmer am Turnier teil.

FFIFA 16: Die besten Talente

FIFA 16: Das ist der beeindruckende Werbespot.

FIFA Interactive World Cup 2016 auf PS4 und Xbox One

fifa-interactive-world-cup
Der FIFA Interactive World Cup 2016 wird auf FIFA 16 ausgespielt. Der Release von FIFA 16 ist in der kommenden Woche am 24. September. Dann habt ihr eine Woche Zeit, um euch auf die interaktive Weltmeisterschaft vorzubereiten, Startschuss für den FIWC 2016 ist der 1. Oktober 2016. Gleichzeitig wird auch die virtuelle Bundesliga in FIFA 16 gestartet.

  • Die Anmeldung zum FIFA Interactive World Cup 2016 kann direkt im Hauptmenü des FIFA 16-Spiels durchgeführt werden.
  • Teilnehmen könnt ihr mit FIFA 16 auf der PS4 oder Xbox One, auf Old-Gen-Konsolen wird die virtuelle FIFA-Weltmeisterschaft nicht mehr ausgespielt.
  • Neben dem Spiel benötigt ihr ein EA Online-Benutzerkonto.

Solltet ihr das Konto noch nicht besitzen und wollt euch beim FIFA Interactive World Cup anmelden, geht wie folgt vor:

  1. Wählt im FIFA 16-Spiel die Option „Bei EA registrieren“ im Hauptmenü.
  2. Lest die Nutzungsbedingungen und die Datenschutzinformationen und akzeptiert diese, falls einverstanden
  3. Im Abschnitt „Anlegen eines EA Online-Benutzerkontos“ gebt ihr eure persönlichen Daten ein.

Die Registrierung ist nun abgeschlossen und es können die nächsten Schritte bei der Anmeldung zum FIFA Interactive World Cup 2016 vorgenommen werden:

  1. Wählt im Hauptmenü von FIFA 16 den Abschnitt „Online“.
  2. Wählt hier die Option „FIFA Interactive World Cup“ und legt über „Spielen“ los.

FIFA Interactive World Cup: Teilnahmebedingungen und Qualifikation

Von Oktober bis Dezember 2015 werden drei Online-Saisons für die Qualifikation ausgespielt. Jede Saison dauert genau einen Kalendermonat. In einer Saison können maximal 90 Spiele absolviert werden2016 können gleich 32 Teilnehmer am Turnier teilnehmen. 30 Spieler qualifizieren sich über die Online-Seasons in den Regionen Europa, Nord-, Mittelamerika und Karibik, Südamerika und Asien/ Afrika/Ozeanien.

Aus jeder der drei anstehenden Online-Seasons qualifizieren sich je fünf Spieler aus Xbox One und PS4 für das Grand Final. Hierzu gehören die vier kontinentalen Sieger, aus Europa darf zudem der Zweitplatzierte an der Endrunde teilnehmen. Der Titelverteidiger, Abdulaziz Alshehri aus Saudi-Arabien ist bereits qualifiziert, zusätzlich rückt der Sieger des Live-Qualifikationsturniers ins Grand Final.

fifa-interactive-world-cup-2016

Der Spieler, der beim Grand Final als Sieger hervorgeht, darf sich nicht nur als bester FIFA-Spieler der Welt bezeichnen, sondern erhält zudem ein Preisgeld von 20.000 US-Dollar, ca. 17.500 €, sowie eine Einladung zur Wahl des Weltfußballer des Jahres, zum Ballon d’Or. Die Finalspiele des Grand Final beim FIWC gibt es im Live-Stream online zu sehen. Der Termin für das Finale wird im Mai sein.

Bildquellen: FIFA Interactive / Facebook

Wie gut kennst du FIFA? (Quiz)

FIFA ist aktuell neben Pro Evolution Soccer die einzige ernst zu nehmende Fußball-Simulation auf PC und Konsolen. Bereits seit 1993 schickt EA Sports die virtuellen Kicker auf den Platz, damals noch mit Fantasie-Namen, heute mit einem dicken Lizenzenpaket und somit mit zahlreichen Original-Spieler mit Gesichtern, Team-Namen, Trikots und mehr. Viele halten sich für den besten FIFA-Spieler in ihrem Umkreis. Doch nicht nur in der Praxis, sondern auch auf dem Taktikbrett werden Meisterschaften gewonnen.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.