Videospiele sind, trotz ihres zum Teil schlechten Rufes, auch in Deutschland enorm beliebt. Manche Spiele sind allerdings beliebter als andere Spiele. Und kein Spiel war 2016 so beliebt wie FIFA 17.

 

FIFA 17

Facts 
FIFA 17
FIFA 17 im Test

Der deutsche Videospielmarkt gehört mit seinen Milliardenumsätzen zu den größten der Welt und stellt den größten Markt in Europa dar. Zum größten Teil verdankt die hiesige Branche dies der Beliebtheit von Mobile-Spielen, doch auch die klassischen Vollpreistitel für den PC und die Konsolen besitzen einen großen Stellenwert. Und wo es Verkäufe gibt, da gibt es auch Sieger. Du weißt bereits, welche Spiele weltweit auf Steam oder Amazon die Spitzenposition eingenommen haben, doch wie steht es eigentlich um den gesamtdeutschen Markt? Genau diese Frage hat die deutsche Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) im Rahmen einer Pressemeldung beantwortet.

Und wie die GfK auf Basis der Auswertungen von mehr als 2.000 Verkaufsstellen der Republik (das entspricht 70 Prozent des Gesamtmarktes) ermittelt hat, war der Spitzenreiter unter den physischen Spielen die Fußballsimulation FIFA 17. Wie schon in den Vorjahren hat sich demnach kein Spiel hierzulande besser verkauft, als FIFA. Auch dahinter zeichnet sich ein großer Erfolg für EA ab, denn den zweiten Platz belegt der Shooter Battlefield 1, während Call of Duty Infinite Warfare oder Overwatch gar nicht erst in den Top 7 auftauchen. Leider liefert die GfK weder genaue Verkaufszahlen, noch Informationen zu den Plätzen 8 bis 11 oder Plattformspezifische Angaben.

Bilderstrecke starten(7 Bilder)
FIFA 17: FUTTIES - alle pinken Spitzenspieler

Das waren die bestverkauften Spiele in Deutschland 2016

  1. FIFA 17
  2. Battlefield 1
  3. GTA V
  4. Uncharted 4 A Thief's End
  5. The Division
  6. Far Cry Primal
  7. Pokémon Mond (Pokémon Sonne belegt Rang 12)

Hier kannst Du das erfolgreichste Spiel noch erfolgreicher machen

Quelle: GfK

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.