Football Leaks: Whistleblower der Fußballwelt

Martin Maciej

Nicht nur die FIFA, sondern die ganze Fußballwelt zittert. Seit einigen Wochen wächst die Plattform „Football Leaks“, auf welcher sich wichtige Dokumente, Verträge und mehr aus der Welt des Fußballs einsehen lassen. Die Enthüllungsplattform bietet einen tiefen Einblick in die Gehalts- und Finanzstrukturen der Fußballwelt. Die Dokumente können über Football Leaks ganz einfach als PDF heruntergeladen und eingesehen werden.

Das Portal Football Leaks arbeitet ähnlich wie die große Whistleblower-Plattform WikiLeaks. Unter anderem findet sich hier etwa der komplette Vertrag von Toni Kroos wieder. Auch Vertragsdetails zum Wechsel von Mesut Özil zum FC Arsenal können als PDF bei Football Leaks heruntergeladen werden. Die Whistleblower selbst sprechen von 500 GB an meist brisanten Dokumenten. Über 80 Verträge mit allen Details bis hin zum Auszahlungsdatum des Spielergehalts lassen sich bei Football-Leaks abrufen.

Bilderstrecke starten(9 Bilder)
Cristiano Ronaldo früher, in jungen Jahren und heute

Football Leaks: Geheime Dokumente aus der Fußballwelt als PDF herunterladen

Wer hinter Football Leaks steckt, ist nicht bekannt. Gemunkelt wird, dass etwa ein ehemaliger Insider aus der Sportwelt hinter den Enthüllungen steckt. Auch ein Hack des elektronischen Transfer-Matching-Systems der FIFA wird als Quelle vermutet. „Football Leaks“-Teilnehmer selbst bestreiten allerdings, dass die Daten aus einem Hackerangriff stammen. Die Daten sollen aus verschiedenen Quellen innerhalb des eigenen Netzwerks stammen.

Die Webseite selbst ist in Russland angesiedelt. Auf Presseanfragen reagiert man durchaus offen. So gibt man selbst an, dass sich Football Leaks aus einem Kreis von neun Personen aus Portugal zusammensetzt. Die Macher wollen anonym arbeiten. Selbst ernanntes Ziel ist es, mehr Transparenz in den Profifußball zu bringen – in der Regel wird versucht, dies durch die Veröffentlichung vertraulicher Dokumente wie Spielerverträgen zu erzwingen.

Football Leaks: Verträge von Toni Kroos und Co.

Zunächst sei man in kleinerem Rahmen gestartet, mit dem Ziel, korruptes Verhalten im portugiesischen Vereinsfußball aufzudecken. Die Macher bezeichnen sich selbst als Fußballfans. Unter anderem beantwortete FL die Frage nach dem teuersten Fußballer der Welt. Lange Zeit konnte nur spekuliert werden, ob diese Ehre Gareth Bale oder Cristiano Ronaldo zuzuschreiben ist. Offiziell galt Ronaldo lange als der Fußballer, für den die höchste Ablösesumme bezahlt wurde. FL zeigte allerdings jüngst, dass für Bale mit einer Gesamtablöse von 100.760.000 € der bislang höchste Preis für einen Transfer bezahlt wurde. Im Vertrag von Bale soll sich sogar ein Passus befinden, der genau besagt, dass eine niedrigere Ablösesumme in der Öffentlichkeit kommuniziert wird.

Gestartet ist die Whistleblower-Plattform im September 2015. Football Leaks gelang es vor kurzem auch, den niederländischen Klub Twente Enschede für drei Jahre aus allen internationalen Wettbewerben auszuschließen, nachdem ein Verstoß gegen Investorbestimmungen veröffentlicht wurde. Im Spiele wurde angekündigt, jeden Tag zwei neue Dokumente online stellen zu wollen. Aufgrund des Domain-Standorts in Russland ist es für Verantwortliche und Behörden nicht einfach, dem Treiben von Football Leaks einen Riegel vorzuschieben. Auch in den nächsten Wochen wird es vermutlich noch das eine oder andere brisante Dokument bei Football Leaks zu lesen geben. Die Fußball-Verantwortlichen zittern.

Bildquellen: Marcos Mesa Sam Wordley / Shutterstock.com, Valeri Potapova

Wie gut kennst du FIFA? (Quiz)

FIFA ist aktuell neben Pro Evolution Soccer die einzige ernst zu nehmende Fußball-Simulation auf PC und Konsolen. Bereits seit 1993 schickt EA Sports die virtuellen Kicker auf den Platz, damals noch mit Fantasie-Namen, heute mit einem dicken Lizenzenpaket und somit mit zahlreichen Original-Spieler mit Gesichtern, Team-Namen, Trikots und mehr. Viele halten sich für den besten FIFA-Spieler in ihrem Umkreis. Doch nicht...

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung