Es ist kein Schreibfehler - in FIFA 17 FUT gibt es nun die Movember-Karten. Dies sind Spieler mit besseren Wertungen mit den herbstlich braunen Spezialkarten. Was es mit diesen neuen Karten auf sich hat, erklären wir euch auf dieser Seite.

Ihr könnt die Movember-Karten den ganzen November über erhalten. Die Idee hinter dem verwirrenden Namen ist eine gemeinnützige Stiftung mit dem Namen Movember, welche von EA eine Spende von 200.000 $ erhalten hat. FIFA 17 FUT möchte mit dieser Aktion für mehr Aufmerksamkeit für Movember erregen, welche sich für die Gesundheit von Männern einsetzt. Dabei gibt es eine Reihe an speziellen Karten, welche höhere Werte erhalten.

Video: Infos zur Companion App, mit der ihr eure FUT Mannschaft auch von unterwegs managen könnt

FIFA 17 - Companion App vorgestellt.

FIFA 17: Movember-Karten im FUT-Modus und Squad Building Challenges

Neben den speziellen Movember-Karten in FIFA 17 FUT organisiert EA Sports ebenfalls Charity-Streams und mehr. Aus Sicht der Spieler bietet dies mitunter besondere Anreize, da die Karten zeitlich limitiert sind und damit sehr selten werden können. Außerdem könnt ihr spezielle Trikots für euer Team erwerben, welche von einem stattlichen Schnurrbart geschmückt sind. Ein weiteres Feature sind die Event Squad Building Challenges.

Das sind die Movember-Spieler

Teil des Movember sind Spieler, die sich auch in der Realität für die Stiftung einsetzen und gewiss Teil der Aktion werden. Ihr könnt sie aus verschiedenen Packs ziehen und euer eigenes Schnurrbart-Profi-Team erstellen. Die wohl bekanntesten Spieler darunter sind der Herr Ibrahimovic persönlich und Matuidi. Auf dem Spielfeld stechen diese Spieler nicht nur durch die verbesserten Werte, sondern besonders durch ihre Gesichtsbehaarung vor. Aus der Bundesliga sind ebenfalls zwei Spieler mit Karim Bellarabi und Luiz Gustavo unter den gemeinnützigen Schnurrbärten.

  • Zlatan Ibrahimovic (ST) – Movember-Rating: 91
  • Blaise Matuidi (ZDM) – Movember-Rating: 87
  • Andrea Barzagli (IV) – Movember-Rating: 87
  • Alexandre Lacazette (ST) – Movember-Rating: 86
  • Luiz Gustavo (ZDM) – Movember-Rating: 84
  • Karim Bellarabi (RM) – Movember-Rating: 84
  • Ricardo Rodriguez (LV) – Movember-Rating: 84
  • Mathew Ryan (TW) – Movember-Rating: 80
  • Andre Hahn (ST) – Movember-Rating: 80
  • Mahmoud Dahoud (ZM) – Movember-Rating: 80
  • Bafetimbi Gomis (ST) – Movember-Rating: 79
  • Julian Korb (RV) – Movember-Rating: 77
  • Mile Jedinak (ZDM) – Movember-Rating: 77
  • Joe Ledley (ZM) – Movember-Rating: 76
  • Henri Lansbury (ZM) – Movember-Rating: 74
  • Steven Fletcher (ST) – Movember-Rating: 74
  • Johannes Hopf (TW) – Movember-Rating: 73
  • Kristoffer Peterson (LF) – Movember-Rating: 67
  • Robert Cornthwaite (IV) – Movember-Rating: 67
  • Adebayo Akinfenwa (ST) – Movember-Rating: 64
  • Stefan Silva (ST) – Movember-Rating: 64
  • Stuart Sincalir (ZM) – Movember-Rating: 63
  • Jason Hoffman (RV) – Movember-Rating: 61
  • Ivan Necevski (TW) – Movember-Rating: 59

Was ist Movember?

In unserem Video habt ihr bereits einen kleinen Eindruck vom Ablauf des Movembers erhalten. Die Stiftung setzt sich für gesundheitsfördernde Maßnahmen gegen typische Männerkrankheiten ein. Dafür versuchen sie Spenden zu sammeln und durch Prominente und Firmen mehr Aufmerksamkeit zu generieren. Im Zentrum stehen vor allem lebensbedrohliche Krankheiten, welche oftmals aus Scham eher verheimlicht werden und dadurch zum Tod führen können.

Männer sollen hierdurch motiviert werden, sich Voruntersuchungen zu unterziehen, um Krankheiten verhindern zu können, bevor diese ausbrechen. Der Schnurrbart ist hierbei das Symbol der Solidarität. Die Stiftung besteht seit 2003 und hatte die Idee, dass Schnurrbartträger sehr wahrscheinlich auf ihre Mode angesprochen werden, da der Bart damals eher selten war. Der allgemein auftretende Trend zum Oberlippenbart der Gegenwart war damals noch nicht so stark verbreitet.

Wie gut kennst du FIFA? (Quiz)

FIFA ist aktuell neben Pro Evolution Soccer die einzige ernst zu nehmende Fußball-Simulation auf PC und Konsolen. Bereits seit 1993 schickt EA Sports die virtuellen Kicker auf den Platz, damals noch mit Fantasie-Namen, heute mit einem dicken Lizenzenpaket und somit mit zahlreichen Original-Spieler mit Gesichtern, Team-Namen, Trikots und mehr. Viele halten sich für den besten FIFA-Spieler in ihrem Umkreis. Doch nicht...