FIFA 18: So wurde an den Schiedsrichtern gefeilt

Marvin Fuhrmann

In vielen FIFA-Ablegern kam es vor, dass die Schiedsrichter heftige Fouls einfach durchgehen ließen. Dies soll in FIFA 18 nicht mehr der Fall sein. Die Entwickler verrieten in einem Interview, wie sie die KI der Referees verändert haben, um den Spielern ein besseres Erlebnis zu bieten.

FIFA 18 | THE JOURNEY: HUNTER RETURNS | OFFIZIELLER TEASER-TRAILER.

FIFA 18 rückt immer näher und auch in diesem Jahr werden wieder Millionen Spieler zur neuen Fußballsimulation greifen. Doch welche neuen Features rechtfertigen den Wechsel vom Vorgänger auf FIFA 18? Neben zahlreichen Verbesserungen am Gameplay und neuen Modi ist es wohl vor allem die KI, die deutlich überarbeitet wurde. In einem Interview mit dem Kicker verriet Creative Director Matthew Prior, dass die Schiedsrichter deutlich abgeändert wurden.

Dritte Liga für FIFA 18

Letztes Jahr gab es seltsame Verhaltensweisen im Spiel. Daran arbeiten wir aber und hoffen, dass das bald nicht mehr vorkommt. Wir haben jetzt aber an der Logik gefeilt. Das mag zwar keine riesige Änderung sein, aber es ist trotzdem etwas, an dem wir gearbeitet haben.

Im Endeffekt soll dies zu weniger Fehlentscheidungen und einem besseren Spielgefühl in FIFA 18 führen. Grund für die schwachen Entscheidungen der Referees sei die Frostbyte Engine. Diese zeigt eine realistische Physik, die allerdings häufig bei Fouls heftiger aussieht, als sie eigentlich ist. FIFA 18 erscheint am 29. September 2017 für PC, PS4, PS3, Xbox 360 sowie Xbox One und Nintendo Switch.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* gesponsorter Link