FIFA 18: YouTuber gibt 5000 Pfund für Lootboxen aus und bekommt dafür (fast) nichts

Michael Sonntag

Ein teures Experiment: Um zu sehen, welchen Wert an Top-Spielern er dafür im Ultimate Team Modus bekommt, hat der YouTuber ChrisMD eine Summe von 5000 Pfund für FUT-Packs in FIFA 18 ausgegeben. Am Ende machte er über 4000 Pfund Verlust.

„Holt euch bloß keine Packs, Kinder“, sagte der YouTuber nach seinem missratenen Experiment.

Für seine 5000 Pfund (umgerechnet 5.674 Euro) erhielt er im Fußball-Spiel 56 Millionen FUT-Coins an Ingame-Währung. Nachdem ChrisMD sie in etliche Kartensets mit Spielern investierte und alles anschließend wieder im Spiel verkaufte, bekam er dafür läpperliche 10 Millionen FUT-Coins zurück.

Also blieben dem YouTuber am Ende nur noch 800 Pfund (umgerechnet 932,17 Euro). Der Rest hat sich in den ewigen Weiten der Verschwendung verloren. Darunter waren sogar namhafte Spieler wie Toni Kroos, Gareth Bale und Rio Ferdinand, aber eben kein einziger Christiano Ronaldo oder Lionel Messi.

Falls du FIFA 18 etwas sparsamer spielen willst:

Bilderstrecke starten
15 Bilder
Die günstigste Top-Elf in FIFA 18.

Zum Glück kaufen sich die realen Fußball-Vereine ihre Spieler nicht aus Lootboxen, sonst sehe das nämlich wirklich übel aus. Der YouTuber wird dagegen sein eigenes Geld nicht zurückerhalten. Vielleicht kann er aber mit der Aktion, viele Taschengelder vor der Verschwendung bewahren.

Weitere Themen

* gesponsorter Link