FIFA 18 WM-Spiele: Vom Vollpreistitel zum gratis Add-On

Marco Mainz

Kommende Woche beginnt die Fußball-Weltmeisterschaft. Publisher Electronic Arts veröffentlicht dazu traditionell sein lizenziertes Spiel für die heimischen Konsolen. Doch statt eines Vollpreistitels gibt es in diesem Jahr ein gratis WM-Addon für FIFA 18. Die Gründe dafür sind offensichtlich!

FIFA 18 World Cup Russia-Update.

Die WM-Videospiele blicken auf eine mehr als 30 Jahre lange Historie zurück. Bereits seit 1986 schießen sich die Spieler zum virtuellen Nationalmannschafts-Titel. Seither mag sich in der Branche viel verändert haben, aber die Faszination “Fußball-Weltmeisterschaft“ lodert alle vier Jahre wieder neu auf. Kein Wunder, dass die vergangenen Turniere allesamt videospieltechnisch abgebildet wurden. Die Zeit des WM-Vollpreistitels ist aber wohl vorbei. Mit dem am 29. Mai veröffentlichten WM-Addon für FIFA 18, bekamen die Spieler nur noch ein abgemagertes Lizenzwerk zum Nulltarif. Was ist passiert?

Hier kannst du FIFA 18 via Amazon bestellen *

Voller Fokus auf Ultimate Team

Anders als in den Vorgängern, wurde für das 18er Addon die Anzahl an Features merklich reduziert. Am stärksten traf es die Auswahl an spielbaren Mannschaften, die sich auf die für die WM qualifizierten Teams beschränkt. Zum Vergleich: In den Spielen von 2010 und 2014 waren es noch über 200. Damit einhergehend fielen auch alle umfangreicheren Modi weg, unter anderem der “Road to World Cup“, in dem vorher mit Teams wie Andorra oder Nicaragua die WM-Endrunde angestrebt werden konnte.

Dafür scheinen Mikrotransaktionen für Publisher EA wichtiger denn je zu sein. Die große Neuerung im WM-Franchise ist nämlich ein separater Ultimate-Team-Modus, samt vier neuer Ikonen. Wie lukrativ das Geschäft mit dem sogenannten “Extra-Content“ ist, verriert EAs Finanzverwalter Blake Jorgensen 2017 auf der Morgan Stanley Conference. Demnach verdiente der Publisher in dem Geschäftsjahr alleine mit den Ultimate-Team-Modi seiner Sportspiele rund 800 Millionen Dollar. Wozu also ein neues Spiel rausbringen, wenn doch FIFA 18  bereits auf über zehn Millionen Konsolen installiert ist?

Diese Dinge wünschen wir uns für ein neues FIFA:

Bilderstrecke starten
10 Bilder
8 Dinge, die wir uns von FIFA 19 wünschen.

Digitaler Überfluss

Der Spielerschaft kommt das Modell wie gerufen. Kaum jemand ist heute noch bereit 70 Euro für ein kurzlebiges Gekicke zu zahlen. Zu Zeiten, in denen sich die Spieler von einer Sales-Aktion in die nächste retten, ist durchaus eine Übersättigung zu erkennen. Nicht nur, dass die Konsolen dauerhaft mit rabattierten Games gemästet werden. Die Spieler werden zeitgleich auch noch wie hypnotisiert von allerlei Free-to-Play-Titeln bei der Stange gehalten.

Nicht zuletzt EA selbst macht seine Community mit wöchentlichen Belohnungen süchtig: Team of the Dings hier, Team of the Dangs dort, blaue Karten, schwarze Karten und weiß der Kuckuck was es alles gibt. Wer also soll zwischen zwei FIFA-Teilen zusätzlich noch zum Kauf eines WM-Spiels angeregt werden? Eben, niemand!

Diese Entwicklung war aber bereits beim Spiel zur Europameisterschaft 2012 zu erkennen. Schon damals probierte es EA mit einem vergünstigten (20 Euro) Addon für FIFA 12. Der Erfolg muss sich in Grenzen gehalten haben. Immerhin landeten die Rechte der Euro 2016 anschließend bei Konami.

Ausblick

Wird es etwa nie wieder zu einem WM-Vollpreistitel kommen? Nie wieder ein Standalone-Teil, in dem sich die Spieler in der exotischen Qualifikation der karibischen Länder suhlen können? Mit Blick auf den aktuellen Markt lautet die Antwort wohl eher „nein“.

Electronic Arts hat den für sich besten Schachzug gemacht und bittet seine kauffreudige Spielerschaft nun auch noch unterjährig zur Kasse. Und das alles nur mit Hilfe der bereits existierenden FIFA 18 Community sowie neuen Kärtchen im Ultimate Team Modus. Ob sich der Zug auch als Erfolg erweist, wird die Zeit zeigen. Spätestens zur WM 2022 in Katar werden wir sehen, ob EA eine ähnliche Strategie fahren wird. Bis dahin hat der Publisher nämlich die Rechte an den WM-Spielen.

FIFA 18: Welche Liga soll es ins nächste Spiel schaffen?

3. Liga oder doch eine neue Liga aus dem Ausland? Welche Teams wollt ihr in FIFA 18 sehen?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA GAMES

* gesponsorter Link