Final Fantasy 14: Serie läuft auf Netflix

Tim Kschonsak

Fans der Final Fantasy-Reihe haben Grund zur Freude, denn die bereits in Japan erschienene Final Fantasy 14 Serie ist nun auch im Westen auf Netflix verfügbar.

Hier kannst du dir den Final Fantasy 14: Stormblood Trailer anschauen.

Final Fantasy 14 - Stormblood - Trailer.

Über die Jahre haben sich Spiele der Final Fantasy-Reihe fest in der Videospielwelt etabliert und zählen zu den beliebtesten Rollenspielen aller Zeiten. Jetzt gibt es zusätzlich zu den Games auch eine Serie, die sich mit dem RPG beschäftigt. Statt den Helden aus dem Spiel, übernehmen aber echte Menschen die Hauptrollen in der Serie.

Final Fantasy 14 - Stormblood: Wir haben das Spiel getestet

Die Serie trägt den Namen Final Fantasy 14: Vater des Lichts und basiert tatsächlich auf dem Game, allerdings wurde nicht die Story des Spiels verfilmt, sondern die Geschichte von Vater und Sohn, die durch das RPG näher zueinandergefunden haben. Dazu kommt, dass alles auf einer wahren Begebenheit basiert.

Ein Vater und sein Sohn haben sich nach all den Jahren auseinandergelebt und haben im Prinzip keine Verbindung zueinander, aber als die Ehefrau dem Vater zu seinem 60. Geburtstag eine PlayStation 4 schenkt, lädt ihn der Sohn zum Spielen von Final Fantasy 14 ein. Durch seine Hilfe erhofft sich der Sohn an besonders seltene Items zu kommen, doch durch die enge Zusammenarbeit lernen sich die beiden wieder besser kennen und bauen wieder eine enge Verbindung auf, die lange Zeit verloren schien.

Bilderstrecke starten
11 Bilder
Famitsu-Leser: Das sind die 10 besten (J)RPGs aller Zeiten.

Du kannst dir die erste Staffel auf Netflix ansehen. Momentan sind acht Folgen verfügbar, die jeweils knapp 25 Minuten gehen. Ursprünglich kommt die Serie aus Japan, dort wurde sie auch schon seit April 2017 ausgestrahlt und anschließend sicherte sich Netflix die Lizenz.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung