Final Fantasy VII: Erscheint im April – als Monopoly-Spiel

Marco Schabel

Während ihr noch immer auf die Ankündigung eines Release-Termins zum Final Fantasy VII Remake wartet, wurde am Mittwoch ein Termin genannt. Allerdings für eine Monopoly-Version zum beliebten Spiel.

Final Fantasy VII E3.
Videospiele sind insbesondere dieser Tage viel mehr als eben nur Videospiele. Zahlreiche Marken werden derzeit auf diverse Arten genutzt und erhalten Filme, Spielzeuge, Shirts, Wackelkopffiguren und auch Brettspiele. Die größte Rolle nimmt dabei wohl das Wirtschaftsspiel Monopoly ein, das bislang unter anderem Versionen zu The Legend of Zelda, Fallout, Halo, Assassin’s Creed und beliebten Nintendo-Marken erhalten hat. Damit haben die Macher allerdings ganz offenbar noch nicht genug. Und während Square Enix fleißig am Final Fantasy VII Remake arbeitet, erhält das Spiel bereits jetzt eine eigene Monopoly-Version.

Jede Final Fantasy VII Remake-Episode verspricht 40 Stunden Spielzeit

Wie die Videospiel-Merchandise-Firma Merchoid bekannt gegeben hat, wird das Final Fantasy VII-Monopoly bereits im April 2017 auf den Markt kommen. Bereits jetzt könnt ihr das Brettspiel für schlappe 52 Euro auf der Website der Macher vorbestellen. Für diesen Spottpreis erhaltet ihr nicht nur ein an die Welt von Final Fantasy VII angepasstes Spielbrett und Spielgeld, sondern natürlich auch acht Spielfiguren. Hier wurden bislang Cloud, Sephiroth und Aaerith bestätigt. Zeitnah sollen dazu auch Bilder und weitere Informationen folgen. Von offizieller Seite zum Spiel heißt es: „Ob ihr Behausungen für die Leute kaufen oder einen Mako-Reaktor bauen wollt – ihr werdet bald entdecken, dass die wahre Boshaftigkeit Sephiroths darin liegt, exorbitant hohe Mieten zu verlangen.“

Veröffentlicht wird das Final Fantasy VII-Monopoly am 14. April 2017. In Sachen Videospiele dürft ihr euch bereits im September über Final Fantasy XV freuen – garantiert Monopoly-frei.

Hier könnt ihr das Final Fantasy VII Remake vorbestellen *

* gesponsorter Link