Final Fantasy VII: Yoshinori Kitase äußert sich zu einem Remake

Annika Schumann

Producer der Final Fantasy-Reihe und Director von Final Fantasy VII Yoshinori Kitase hat sich in einem aktuellen Interview zu einem möglichen HD-Remake geäußert. Demnach wäre er sehr für eine Neuauflage, doch wäre dies ein sehr umfangreiches Projekt.

Seit Jahren fordern Fans von Final Fantasy VII ein entsprechendes Remake, doch Square Enix gab immer wieder an, dass ein solches Projekt nicht in Arbeit sei. Nun äußerte sich Yoshinori Kitase, der Director von Final Fantasy VII, zu diesem Thema und gab an, dass er ein Remake sehr unterstützen und liebend gerne daran arbeiten würde.

Allerdings erklärte er auch, dass dafür sehr viel notwendig sei, um dieses tatsächlich umzusetzen. Sowohl das Budget als auch die Mitarbeiterzahlen müssten dafür stimmen, da es ein riesiges Projekt wäre und er sich selbst sehr motivieren müsste, um sich auf das passende Level zu bringen, um diese große Verantwortung tragen zu können.

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Wir kamen, sahen und weinten: GIGAs traurigste Momente in Videospielen

An sich schloss er ein solches Remake nicht aus, machte aber klar, dass sehr viel passen und passieren müsste, damit es am Ende wirklich erscheint. Sollte er sich der Aufgabe stellen, wäre es das größte Projekt, das er je gemacht hätte, quasi sein Lebenswerk, so Kitase.

Quelle: VG247

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung