Final Fantasy 7: Remake steckt anscheinend noch in den Kinderschuhen

Sandro Kreitlow 2

Die Veröffentlichung des Final Fantasy VII-Remakes scheint noch in weiter Ferne zu liegen. Zumindest könnten aktuelle Stellenausschreibungen der Indikator dafür sein, dass Square Enix noch einiges zu entwickeln hat.

Gameplay-Szenen zum Remake von Final Fantasy 7 von der PSX 2015.

Wie Square Enix auf der offiziellen Seite des Publishers angibt, werden aktuell Level-Planner, Battle-Planner, Designer und Künstler gesucht. Im Schreiben erklärt Game Director Tetsuya Nomura außerdem, dass die Anzahl der Mitarbeiter deutlich geringer ist, als die anderer Entwicklerstudios. Um die Entwicklung des Remakes zu stärken und die Qualität des Originals zu übertreffen, muss Square Enix laut Nomura so viele neue Mitarbeiter wie möglich anheuern.

Bestelle hier das Final Fantasy VII Remake vor! *

Geplant ist laut dem Produzenten Yoshinori Kitasi, die Qualität des Originals zu übertreffen. Um das zu erreichen, wurden mehrere Mitarbeiter des Originalspiels eingestellt.

Erstmals wurde das Remake zu Final Fantasy VII auf der E3 2015 angekündigt. Seit der PSX 2015 wurde es jedoch ruhig um die Rückkehr von Cloud, Aerith & Co. Eine Verkündung des Releasedatums dürfte noch lange auf sich warten lassen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung