Final Fantasy 15: PC-Version angeblich bereits gecrackt

André Linken

Obwohl die PC-Version des Rollenspiels Final Fantasy 15 noch nicht mal offiziell freigeschaltet wurde, existiert wohl bereits ein erfolgreicher Crack.

Final Fantasy 15 - Windows Edition - Trailer.

Am heutigen Tag um 18:00 Uhr deutscher Zeit wird das Rollenspiel Final Fantasy 15: Windows Edition auf dem PC offiziell freigeschaltet. Allerdings rühmt sich bereits jetzt die chinesische Gruppierung „3DM“ damit, die PC-Fassung erfolgreich gecrackt zu haben – und zwar mit indirekter Hilfe von Square Enix.

Denn wie unter anderem bei Reddit.com zu lesen ist, hat die besagte Cracker-Gruppe eine EXE-Datei von der erst kürzlich veröffentlichten Demo verwendet, um das vollständige Spiel von Origin herunterzuladen. Es folgte eine Komprimierung im ZIP-Format sowie eine Veröffentlichung via diverser Torrent-Seiten – fertig war die gecrackte Version von Final Fantasy 15.

Die Cracker behaupteten zunächst ganz vorsichtig, dass die besagte Fassung lediglich bis zum dritten Kapitel einwandfrei funktionieren würde, Ersten Berichten bei Reddit.com zufolge klappt es jedoch sogar bis zu Kapitel 9. Einige Benutzer behaupten hingegen, dass beispielsweise die DLC-Inhalte für Kapitel 14 nicht spielbar sind.

Das hier sind laut japanischen Fans die besten Rollenspiele aller Zeiten.

Bilderstrecke starten
11 Bilder
Famitsu-Leser: Das sind die 10 besten (J)RPGs aller Zeiten.

Final Fantasy 15: Entwickler versprechen vier weitere Episoden

So oder so: Dieser schnelle Crack des Denuvo-Kopierschutzes und vor allem der kleine Kniff mit der Demo-Datei dürfte Square Enix sicherlich alles andere als gefallen. Bisher ist nicht bekannt, ob der Entwickler in Kürze nachbessern oder zumindest eine andere Lösung anbieten wird.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung