Five Nights at Freddy's 6: Existenz bestätigt – Entwicklung eingestellt

Luis Kümmeler

Der Indie-Entwickler Scott Cawthon hat jüngst auf Steam die Existenz eines sechsten Teils von Five Nights at Freddy’s bestätigt, zeitgleich aber angekündigt, dass er die Arbeit an dem Projekt einstellen werde. Stattdessen wolle sich wieder mehr um seine Familie kümmern und zu dem zurückkehren, was die „Spieleentwicklung überhaupt erst für ihn erfreulich gemacht“ habe.

Five Nights at Freddy's - Sister Location: Ankündigungstrailer.

Das „Point-an-Click“-Survival-Spiel Five Nights at Freddy’s ist ein waschechtes Phänomen der jüngeren Spielegeschichte. Fünf Spiele plus einiger Spin-Offs hat der Entwickler Scott Cawthon in drei Jahren veröffentlicht, doch wie steht es eigentlich um ein sechstes Spiel? Offenbar nicht gut. Auf Steam hat Cawthon nun zwar offenbart, dass er tatsächlich an einem sechsten Teil der Reihe gearbeitet hat, doch mit dieser eigentlich freudigen Nachricht für Fans serviert der Entwickler sogleich auch eine bittere Pille:

Steam: Review-Bombing wird zur Protestform

„Nachdem ich mich gezwungen habe, Tag um Tag an dem Spiel zu arbeiten, habe ich etwas realisiert – ich möchte einfach nicht daran arbeiten. Mit jedem Spiel steigen die Erwartungen für das nächste, und das zurecht. Jedes Spiel sollte besser als das letzte sein. Aber dieser Druck wächst, und ich fürchte, dass ich andere Dinge in meinem Leben vernachlässigt habe, um dieser wachsenden Erwartungshaltung gerecht zu werden“, so Cawthon. „Nachdem ich da eine Menge drüber nachdachte, habe ich mich dazu entschieden, die Arbeit (an dem Spiel) einzustellen. Ich werde nichts weiter über das Spiel enthüllen und habe andere involvierte Leute gebeten, es auch nicht zu tun. Da wird einfach nicht drüber gesprochen.“

Das Grusel-Quiz: Erkennst du diese Horror-Games an nur einem Screenshot?

Wie der Entwickler ebenfalls klar macht, soll dies aber nicht das Ende seiner Karriere als Spieleentwickler bedeuten, im Gegenteil. Er wolle zu dem zurückkehren, was die „Spieleentwicklung überhaupt erst für ihn erfreulich gemacht“ habe. Und auch die Marke „Five Nights at Freddy’s“ soll damit nicht sterben: „Erinnert ihr euch noch an die Foxy Fighters aus Update 2? (…)“, so Cawthon. „Das ist die Art Projekt, das ich gerne wieder in Angriff nehmen würde. Vielleicht versuche ich mich auch an einem ‚Pizzeria Tycoon‘-Spiel, wer weiß. In jedem Fall wird es etwas Spaßiges für die Fans.“

 

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung