For Honor: Die Spielmodi, der Story-Modus und der Fraktionskrieg

Christoph Hagen

For Honor bietet euch mehrere Möglichkeiten, eure Fähigkeiten auf dem Schlachtfeld zu beweisen. Dabei könnt ihr verschiedene Spielmodi im Multiplayer austesten und es wird vermutlich auch einen Singleplayer geben. Mit der Open-Beta zu For Honor wird es sogar einen neuen Spielmodus geben. Wir zeigen euch auf dieser Seite, welche Modi es gibt und was ihr in dem Mittelalter-Abenteuer erleben könnt.

Jetzt For Honor kaufen! *

Aus unterschiedlichen Videos und Leaks wurde bereits deutlich, dass For Honor sowohl einen Multiplayer als auch Singleplayer bieten kann. Einer der deutlichsten Hinweise war wohl der Story Trailer, aus welchem wir gelernt haben, dass die mysteriöse Apollyon die Fäden hinter dem unendlichen Krieg zieht und ihr ihr sehr wahrscheinlich das Handwerk legen müsst – oder sogar ein Bündnis eingeht?

For Honor Year One Trailer.

 

Alle Editionen und der Season Pass von For Honor!

Bilderstrecke starten
103 Bilder
E3 2018: Alle neuen Trailer im Überblick.

For Honor: Alle Infos zu den Spielmodi in der Übersicht

In der Alpha und der Beta konnten wir uns bereits einen Eindruck von den verfügbaren Multiplayer-Möglichkeiten machen. Es gibt einen über mehrere Tage und Wochen andauernden Fraktionskrieg, bei welchem ihr für eine der drei Fraktionen antreten könnt, um durch Erfolge Boden gut zu machen. Nach Ablauf eines Zirkels, könnt ihr euch für eine andere Fraktion entscheiden. Allerdings seid ihr nicht auf die Helden einer Fraktion limitiert, sondern könnt in den Partien alle Klassen spielen. Mit der Open-Beta gibt es nun die Chance, den neuen Spielmodus „Vernichtung“ zu erleben und ab Release gibt es einen fünften Spielmodus.

For Honor startet nicht? Wir haben Lösungen!

Bisher wurden drei unterschiedliche Spielmodi in For Honor veröffentlicht. Ihr könnt euch in einem Duell einem anderen Gegner stellen oder im zwei-gegen-zwei antreten. Hierbei geht es darum, dass ihr die meisten Siege in maximal fünf Runden einholt. Der dritte Modus ist die 4-vs-4 Herrschaft. Dies kommt einer Schlacht am nächsten und ihr wagt euch mit sieben anderen Spielern aufs Schlachtfeld.

  • 1-vs-1 Duell: Nehmt einen Helden, mit dem ihr gut spielen könnt und stellt euch einem Gegner in max. fünf Runden. Wer zuerst drei Siege hat, gewinnt das Spiel.
  • 2-vs-2 Duell: In diesem Spielmodus müsst ihr ebenfalls als erstes drei Siege in max. fünf Runden gemeinsam mit einem Verbündeten einholen. Ihr startet alle auf einer kleinen Karte und steht erst einem Gegner gegenüber.
    • Ihr könnt euch allerdings direkt zu eurem Verbündeten begeben und versuchen einen kurzen Vorteil zu erhalten.
    • Nach jeder Runde erhaltet ihr im Wechsel den Gegner, der euch in der vorherigen Runde nicht direkt gegenüber stand.
  • 4-vs-4 Herrschaft: Dieser Modus ist ein Domination-Spiel. Ihr könnt maximal drei Zonen einnehmen und dadurch Punkte für euer Team sammeln.
    • Das Töten von NPCs bringt eurem Team +1 Punkte und wenn ihr einen feindlichen Helden tötet, erhält euer Team +5 Punkte.
    • Siegesserien geben zusätzliche Punkte.
    • Sobald ein Team 1000 Punkte erreicht hat, hat jeder gegnerische Held nur noch ein Leben. Es gibt also keinen Respawn und das führende Team muss alle vier Helden töten.
    • Das unterlegende Team kann allerdings Punkte klauen, indem es Zonen einnimmt und Kills erlangt. In diesem Fall erhalten sie wieder die Respawn-Möglichkeit.
    • Erobert ihr eine Zone, erhaltet ihr 100 Punkte und dem gegnerischen Team werden 100 Punkte abgezogen.
  • 4-vs-4 Vernichtung: Bei diesem neuen Spielmodus treten zwei Team à vier Helden gegeneinander an und es gibt ein Rundenmodell. In Vernichtung gibt es keinen Respawn.
    • Das Team, welches in max. fünf Runden die meisten Siege erzielen konnte, gewinnt die Partie.
    • Innerhalb der Spielwelt könnt ihr Boosts aufsammeln, um euch einen Vorteil zu verschaffen.
    • Spieler können Verbündete wiederbeleben.
  • Geplänkel: Zum Release von For Honor wird der neue Geplänkel-Modus vorgestellt. Zwei Teams mit jeweils vier Spielern treten gegeneinander an und es geht darum möglichst viele Helden zu töten, da dadurch Punkte gesammelt werden. Somit steht das Können im Vordergrund, da ihr nur durch besiegte Gegner zum Sieg gelangt.

Story-Modus im Singleplayer

Bereits aus den Trailern zu For Honor konnten wir ein wenig über die mysteriöse Apollyon erfahren. Sie war es, die die drei Fraktionen in einen scheinbar unendlichen Krieg gestürzt hat. Im Story-Modus von For Honor werdet ihr in die Vergangenheit versetzt und erlebt die Geschichte vor den Multiplayer-Aspekten. Vor Tausend Jahren wurden die Welten der Wikinger, Samurai und Ritter durch eine Katastrophe fast zerstört und sie brauchten lange Zeit, um ihre alte Stärke zurückzuerlangen. Dies ist geschafft und die Krieger stehen sich in einem Fraktionskrieg gegenüber.

Als Spieler stürzt ihr euch in die Ereignisse der Vergangenheit und erlebt die Geschichte aus der Sicht eines der mächtigsten Kämpfer aus den einzelnen Fraktionen. Ihr gelangt dabei an Schlüsselmomente der Manipulation durch Apollyon. Es ist euer Ziel, dass ihr den andauernden Verrat von Apollyon vereitelt und ihr die Stirn zu bieten. Sie ist eine Kriegsfürstin der Ritter und vertritt die Ansicht, dass man entweder Schaf oder Wolf, Jäger oder Beute ist. Sie verachtet die selbsternannten Anführer der drei Fraktionen und führt eine Streitmacht an, welche alle anderen zerschlagen und gegeneinander aufhetzen möchte. Es ist also an euch, das Überleben eurer Fraktion zu sichern.

Der Story-Modus gliedert sich in drei Kapitel, wobei ihr jeweils die Geschichte der Ritter, Wikinger und Samurai spielen werdet. Innerhalb der Missionen lernt ihr die einzelnen Helden und deren Fähigkeiten kennen. Ihr spielt euch durch einzelne Aufgaben, wobei ihr sowohl an großen Schlachten, als auch geheimen Missionen teilnehmt. Ihr lernt verschiedene Charaktere kennen, in deren Haut ihr springen könnt oder welche ihr als Gefährten für eure Zwei-Mann-Armee bekommt.

Der Fraktionskrieg in For Honor

Der Fraktionskrieg ist die besondere Herausforderung in For Honor auf längere Sicht. Er ist plattformübergreifend und ihr erhaltet nach jedem Abschluss Kriegsressourcen, abhängig von der persönlichen Leistung. Ihr kämpft für eine Fraktion und nehmt so an einer Art Saison teil. Wir listen euch die Inhalte des Fraktionskrieges auf und stellen euch das Tutorial im Video vor.

  • Wählt eine Fraktion und kämpft trotzdem mit jedem beliebigen Helden.
  • Eine Runde dauert zwei Wochen.
  • Eine Saison dauert  zehn Wochen.
  • Sammelt Kriegsressourcen, um eure Fraktion in bestimmten Gebieten zu unterstützen.
  • Die Gebiete bzw. Fronten bestimmen die spielbaren Karten.
  • Am Ende der Saison könnt ihr besondere Belohnungen erhalten und der Fraktionskrieg wird zurückgesetzt.

Nach jeder Partie könnt ihr gesammelt Kriegsressourcen einsetzen. Auf der Karte des Fraktionskrieges könnt ihr die Ressourcen in Angriff oder Verteidigung der jeweiligen Gebiete investieren. Nach einigen Stunden endet ein Zug. Dann werden die Gebiete, je nach eingesetzten Kriegsressourcen, neu verteilt.

For Honor: Der Fraktionskrieg.

For Honor wird mit den kommenden drei Saisons jeweils ein kostenloses Update erhalten, welches euch neue Maps und Outfits bringt. Als Besitzer eines Seasons Pass erhaltet ihr sogar einen früheren Zugang zu den Inhalten der Updates. Besonders die neuen Maps sind ein cooles Feature, weil man als Spieler dadurch den Eindruck bekommt, dass sich die Fronten tatsächlich verschieben und man neue Gebiete entdecken kann.

1:1:0 Die Samurai liegen zurück!

Nach der Closed-Beta haben sich die Wikinger als erfolgreichste Fraktion herausgestellt. Viele fähige Krieger haben den langhaarigen Genossen die Treue geschworen und konnten die meisten Kriegsressourcen erkämpfen. In der Open-Beta vom 9. bis 12. Februar zeigten die Ritter in einem Foto-Finish ihr Potential. Bis zu den letzten Partien war es ausgeglichen und beinahe hätten die Wikinger sich den nächsten Sieg geholt. Nun müssen die Samurai in der offiziellen Spielzeit ihr Können beweisen und endlich zeigen, dass auch sie ehrenhaft kämpfen können.

For Honor: Welche Fraktion passt zu Dir?

Wetz Deine Klinge, die Metzel-Orgie „For Honor“ geht an den Start! Aber mit welcher Fraktion ziehst Du ins Getümmel? Wir können Dir bei dieser Frage eventuell Abhilfe schaffen: Stell Dich unserem - nicht ganz ernsten - Quiz, das Deine Antworten auf Basis semi-wissenschaftlicher Studien auswertet und Dir mitteilt, ob Du auf Seiten der Ritter, Wikinger oder Samurai kämpfen solltest!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA GAMES

  • Erscheint 2019 eine Xbox One ohne Laufwerk?

    Erscheint 2019 eine Xbox One ohne Laufwerk?

    Die Gerüchte zu neuen Konsolen überschlagen sich seit wenigen Tagen. Jetzt soll auch Microsoft große Pläne für 2019 haben. Allerdings umfassen diese wohl aktuell noch keine neue Konsole sondern eine andere Version  der Xbox One.
    Marvin Fuhrmann 5
* gesponsorter Link