In Fortnite bekommen Profis sogar beim Üben 500.000 Dollar

Franziska Behner 1

Epic Games veranstaltet ein Übungsturnier und überschüttet die Probenden mit Geld. Ob das die Probleme von Fortnite löst?

Dass bei einem Turnier Preisgelder ausgeschüttet werden, ist so weit nichts Neues. Die Macher von Fortnite veranstalten jetzt allerdings ein Übungsturnier, bei dem selbst der Spieler auf Platz 500 noch gute 300 Dollar Preisgeld einsackt. Es scheint laut Mein MMO jeder einen Preis zu bekommen, der es bis in die zweite Runde schafft. Der Erstplatzierte kann übrigens 5000 Dollar einstecken. Und das noch bevor das große Turnier überhaupt losgeht.

Das Fortnite World Cup 2019 Warmup soll den Profis die Möglichkeit geben, mit den offiziellen Turnierregeln zu proben. Das ist nämlich von Zuhause aus nur schwer möglich. Wer im Arena-Modus üben möchte, muss sich nämlich auf sehr lange Warteschlangen einrichten. Das kostet wertvolle Zeit und einige Nerven.

Fortnite ist mehr als ein einfaches Spiel. Sogar DJ’s legten bereits im Spiel auf.

DJ Marshmello lässt es beim Fortnite-Konzert krachen – GIGA Games ist live dabei.

Viele Spieler beschweren sich auch, dass aufgrund der nicht mehr vorhandenen Aggro-Regeln im Gameplay Fortnite nun deutlich langsamer ist als zuvor. Ein weiterer Kritikpunkt an Fortnite ist zur Zeit auch die von Epic vorgeschriebene Bildschirmauflösung bei einem Turnier.

Ob das Übungsturnier und die Ausschüttung von Geld wirklich die Kritikpunkte abschwächen kann ist fraglich. Die Streamer verdienen immerhin etwas Geld und haben die Möglichkeit ein wenig zu trainieren. Ob das ausreicht um sie milde zu stimmen ist allerdings noch fraglich.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung