Cheatende Fortnite-Profis werden von Epic Games bestraft

Franziska Behner 5

Beim ersten Fall Skirmish des Jahres haben FaZe Clans Nate Hill und Funk Bomb unabsichtlich geschummelt und wurden nun von Epic Games bestraft.

So sieht Fortnite Battle Royale aus:

Fortnite - Battle Royal Update 31.08.18.
Update vom 25. September 2018, 17.45 Uhr:
Am Wochenende fand das erste Fall Skirmish-Turnier statt, in dem zu einem Schummel-Fall gekommen war. Jetzt hat sich Epic Games zu dem Vorfall geäußert und Strafen verhängt. Nate Hill ist bis zum 11. Oktober von allen Fall Skirmish-Turnieren ausgeschlossen. Er bleibe aber Teil seines Clubs Dusty Dogs und wird eventuell anfallende Preisgelder erhalten. Bei FunkBomb ist die Strafe nicht so milde ausgefallen. Dieser wurde bis auf Weiteres vom Fall Skirmish suspendiert und aus seinem Club geworfen. Er hat somit keine Chancen mehr auf Preisgelder, jedoch darf er am TwitchCon-Turnier teilnehmen.Die unterschiedliche Behandlung lässt sich dadurch erklären, dass Nate Hill nur die Informationen zugesprochen bekam, sich somit nicht davon entziehen konnte und entsprechend auch nicht darauf reagiert hat. FunkBomb hingegen hat das Cheaten aktiv begangen.

Originalmeldung vom 24. September 2018 08.50 Uhr:

Das Turnier endete früh für FunkBomb

Die Rede ist von Nate Hill vom Team FaZe Clan und seinem Partner FunkBomb. Beide spielten in dem großen Fall Skirmish Fortnite Turnier mit. FunkBomb wurde besiegt und musste das Match verlassen. Das ist so auch von Epic gewollt, um die Spielserver während der Session zu entlasten.

So weit hat er alles richtig gemacht. Um zu sehen, wie das Match weiterging, hat er laut MeinMMO den offiziellen Twitch-Kanal zum Turnier angeschaltet. Dort wird der Wettbewerb ohne jegliche Verzögerung übertragen und FunkBomb hatte so die Möglichkeit, alles direkt und in Echtzeit zu verfolgen.

Fortnite hier auf Amazon kaufen *

Unbedachtes Cheaten

Der ausgeschiedene Spieler konnte über den Stream einen Kontrahenten erspähen, der sich in der Nähe von Nate Hill aufhielt. Via Voice-Chat verriet er die genaue Position, sowie dessen Lebenspunkte seinem Mitspieler. Er scheint selbst gemerkt zu haben, dass das einen enormen Vorteil darstellt und nicht richtig sein kann, denn nach: „Das fühlt sich ja wie Cheaten an.“, kamen keine weiteren Kommentare mehr vom Spieler.

Auch Nate Hill registrierte das und hat die Informationen von FunkBomb nicht verwendet. Stattdessen blieb er an seinem Platz und agierte eher passiv während des restlichen Spiels. Im Verlauf des Matches blieb Nate Hill noch eine Weile auf den Spielfeld, bis er letztlich ausschied und somit Platz 9 erzielte. Kein Preisgeld für die Beiden.

Community fordert Konsequenzen

Bereits während des Turniers wurden etliche Kommentare darüber abgesetzt, dass das Verhalten, vor allem von FunkBomb, höchst unfair war und Nate Hill einen immensen Vorteil verschafft hat. Die Community forderte Bans und harte Strafen für dieses Verhalten. Kurz darauf meldete sich auch Nate Hill mit einem längeren Posting bei Reddit zu Wort, in dem er seinen Partner in Schutz nimmt. Man habe nicht gewusst, dass das Match ohne Verzögerung übertragen wird. FunkBomb hingegen fühlte sich so schlecht, dass er sich direkt bei Epic selbst reportete. Ob die beiden Spieler Konsequenzen zu befürchten haben, ist bisher allerdings unklar.

Fortnite für Zuhause! Mit diesem Merchandise wird dein Zimmer zum Hingucker:

Bilderstrecke starten
18 Bilder
Die 16 besten Fortnite-Merchandise-Artikel.

Bisher hat sich Epic noch nicht zu den Vorfällen geäußert und ob die beiden Spieler mit Konsequenzen zu rechnen haben. Die Community ist durchaus verärgert. Auch, wenn das Cheaten keine pure Absicht war, ist es nunmal Schummeln und bei Turnieren nie gern gesehen. Wie siehst du das: Sollte Epic ein Auge zudrücken, weil die Spieler es nicht mit Absicht getan haben oder sollten sie trotz dessen hart durchgreifen?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* gesponsorter Link