Firma zahlt 1.000 Dollar, damit Gamer 50 Stunden Fortnite spielen

Kamila Zych 3

Für einige scheint Fortnite schon längst tot zu sein, doch für ein nettes Sümmchen könnte man sich doch dazu durchringen, noch ein paar Matches zu spielen, oder?

1.000 Dollar für 50 Stunden Fortnite-Zocken. Klingt nach einem verlockenden Angebot, nicht wahr? Tatsächlich bietet eine Firma genau das in ihrer aktuellen Stellenausschreibung. Bei dem Unternehmen handelt es sich um HighSpeedInternet.com, ein US-amerikanisches Internetberatungsportal. Darüber hinaus bietet die Firma dem Bewerber ein Jahr lang freies Internet und ein Modem/Router-Packet im Wert von insgesamt 3.000 Dollar.

Voraussetzung für den Job ist unter anderem, dass der Bewerber über 18 Jahre alt ist, in den USA lebt sowie eine entsprechende Arbeitserlaubnis besitzt. Das Spiel darf sowohl auf der eigenen Konsole als auch auf dem persönlichen Computer gespielt werden. Die 50 Stunden müssen auch nicht an einem Stück gezockt werden, vielmehr kann der Bewerber sich die Zeit selbst innerhalb des Zeitraums vom 7. Juni bis zum 31. Juli 2019 selbst aufteilen.

Zugegeben, solche Jobangebote wie diese sieht man nicht alle Tage. Und auch in diesem Artikel findest du viele verrückte Berufe.

Bilderstrecke starten
21 Bilder
Damit kann man Geld verdienen?? – Die 20 verrücktesten Jobs der Tech-Welt & Co.!

Doch wo ist der Haken? Um die 1.000 Dollar bezahlt zu bekommen, muss der Spieler nach Ablauf des Zeitraums einen Bericht über seine Erfahrung vor und nach dem Internet-Upgrade erstatten. Außerdem sollen bis zu 30 Dollar für das Spiel oder zusätzliche Inhalte benötigt werden. Diese werden anscheinend aus eigener Tasche gezahlt.

Was hältst du von dem doch sehr außergewöhnlichen Stellenangebot? Würdest du dich als US-Bürger auf die Stelle bewerben und wünschst dir solche Ausschreiben auch hierzulande? Oder spielst du doch lieber nur für dich – ohne Vergütung? Schreibe uns deine Meinung zum Thema gerne unten in die Kommentare.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung