Fortnite: Streit im Internetcafé eskaliert in Messerstecherei

Michael Sonntag 1

Ein Streit zwischen Gamern endete am Dienstagabend in Oberhausen gewaltsam. Eigentlich wollte die Männergruppe laut Der Westen das Internetcafe nur aufsuchen, um Fortnite zu spielen. Aber dann besetzten andere Leute den Computer, was zum Streit mit furchtbarem Ausgang führte.

Fortnite - Battle Royale: So soll der mobile Ableger aussehen (Ankündigungs-Trailer).

Als die andere Gruppe den Computer nicht freigeben wollte, kam es zu einer lauten Diskussion, welche die Beteiligten anschließend draußen auf der Straße fortführten. Gegen 21 Uhr eskalierte der Streit dann dermaßen, dass ein 21-jähriger Mann ein Messer zog und es einem 25-Jährigen in Rücken und Brust stieß.

Die Gruppe floh, während das Opfer ins Krankenhaus eingeliefert wurde und dort immer noch in Lebensgefahr schwebt. Die Essener Mordkommission sucht jetzt nach Hinweisen und Zeugen, die die Tat mitverfolgt haben. Bisher ist noch unklar, wie viele Personen wirklich in den Streit verwickelt gewesen sind.

Es bleibt unbegreiflich, wie Leute bei so einer Lappalie dermaßen aneinander geraten können. Wenn das Internetcafe nur über einen einzigen Computer verfügt, ist doch davon auszugehen, dass er vermutlich besetzt sein wird. Wieso dann nicht ein größeres Geschäft aufsuchen oder Fortnite gleich auf dem Handy spielen?

Dieser Artikel ist von gestern und kann jetzt um einen weiteren Fall ergänzt werden:

Bilderstrecke starten
13 Bilder
Die schlimmsten Straftaten, die Gamer jemals begangen haben.

Es bleibt uns nur übrig, dem Opfer schnelle Genesung zu wünschen und wiederholt daran zu erinnern, dass Spiele nur zur Unterhaltung dienen sollen. Gerade Fortnite, welches mit seiner Komik, seinem schnellen Gameplay und abstrusen Situationen niemals jemanden zu so einer Straftat antreiben will, wenn er vorher nicht ohnehin schon unter Aggressionsproblemen litt.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung