Fortnite-Bug sorgt für Chaos während 1,5-Millionen-Dollar-Turniers

Kamila Zych 1

Erst kürzlich fanden die finalen Matches des Fortnite Summer Skirmish-Turniers statt. Während eines Spiels sorgte der mysteriöse lila Würfel diesmal für ein luftiges Abenteuer.

Wie du hier vor einigen Tagen vielleicht schon erfahren hast, bewegt sich der Mystery Cube kontinuierlich über die Map von Fortnite – um genau zu sein: In Intervallen von 47 Minuten und 30 Sekunden. Dabei hinterlässt er Abdrücke im Boden, die ein Low-Gravity-Feld entstehen lassen, wie man es aus Dusty Divot kennt.

Wusstest du eigentlich, dass Fortnite ursprünglich ein Zombie-Spiel war?

Bilderstrecke starten
15 Bilder
Die Entstehung von Fortnite: Vom düsteren Zombie-Spiel zum Battle-Royale-Hit.

Um ein solches Feld hat sich während des vierten Matches einer der letzten Sturm-Zyklen geschlossen. Anstatt die Spieler in der Low-Gravity Zone umherhüpfen zu lassen, wurde die Gravitation beinahe komplett abgeschaltet und katapultierte etwas mehr als zwei Dutzend Spieler in der Safe Zone permanent in die Luft. Das bedeutete für die Spieler also: Ohne jegliche Skills und Taktik um 1.5 Millionen Dollar spielen. Und so sah das ganze Spektakel aus:

Laut PCGamer bestätigte Epic Games daraufhin, dass es sich dabei um ein Bug handelte und kein neues Feature, wie zunächs vermutet. Für die nächsten Matches wurden Anti-Gravity-Felder abgestellt und als Wiedergutmachung führten die Entwickler statt der sechs geplanten Matches, ein siebtes ein, in dem der Spieler Morgausse sich dann den ersten Platz sicherte.

Hast du die Summer Skirmish Finals auch mitverfolgt? Was hat dir während der Matches am meisten gefallen? Schreib uns deine Eindrücke gerne in die Kommentare.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung