Fortnite: Epic entschuldigt sich für Probleme beim Live-Event und verschenkt ein Item

Franziska Behner

Zum Ende der Season 8 in Fortnite veranstaltete Epic ein Event. Außerdem brachte der große Vulkan eine riesige Zerstörung. Weil es Probleme bei der Teilnahme gab, verschenkt Epic jetzt ein Item als Entschuldigung.

Um Season 9 in Fortnite einzuläuten, veranstaltete Epic ein großes Event, das in einem großen Knall krönte: Eine der bekanntesten Plätze im Spiel, der Vulkan, ist ausgebrochen. Dabei wurden die Tilted Towers nahezu komplett zerstört.

Bei dem Live-Event hatten die Spieler außerdem die Möglichkeit, sich in einem Vault bereits aus dem Spiel entfernte Items erneut anzusehen und abzustimmen, welches davon ihr Lieblingsgegenstand ist. Gemeinschaftlich musste er mit der Spitzhacke befreit werden. Kurz darauf wurden alle in ein neues Match teleportiert, in dem genau dieser Gegenstand direkt verfügbar war. Gewinner und Liebling der Teilnehmer war das Trommelgewehr.

Das war sie: Season 8. Jetzt steht Season 9 in den Startlöchern

Fortnite: Ankündigung Season 8 - neue Inhalte verfügbar.

Wie The Verge berichtet, war das kein normaler Battle Royale-Modus. In The Unvaulting gab es die Möglichkeit, nach dem Tod wiederaufzustehen und direkt weiterzuspielen. Das scheint eine Konsequenz zu sein, die Epic nach den Negativkommentaren zu einem Event im letzten Jahr gezogen hat.

Obwohl das Event an sich eine Vielzahl an Spielern anzog, hatten einige Fortnite-Anhänger ein Problem, das Event überhaupt angezeigt zu bekommen. Wie Gamespot berichtet, gibt es eine große Zahl an Usern, die nicht teilnehmen konnten. Dafür hat sich Epic auch recht zügig entschuldigt.

„Wir entschuldigen uns dafür, dass einige Spieler nicht die Möglichkeit hatten, das Unvaulting Event zu sehen. Jeder der sich in die Unvaulting Playlist gereiht hat, bekommt einen Arcana Glider in den nächsten Tagen. Spieler, die den Arcana Glider schon geklauft haben, bekommen den Wert in V-Bucks gutgeschrieben.“

Neben dem kostenlosen Item will Epic außerdem erstmals die Möglichkeit anbieten, das Event erneut anzusehen. Letztlich ist das dann nur eine Aufnahme, aber besser, als gar nichts.

spieletipps-Redakteur Marco war vor allem von der technischen Seite des Events beeindruckt. Die Zerstörung der beliebten Kampfplätze in Fortnite durch das Ausbrechen des Vulkans war hingegen nur optisch schön anzusehen, viel mehr steckte dahinter dann nicht.

Verrate uns gerne in den Kommentaren, ob du an dem Event teilgenommen hast und wie du es empfunden hast.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung