Dank dem erst kürzlich eingeführten Battle-Royale-Modus schickt sich das Online-Actionspiel Fornite an, in die Fußstapfen des großen Vorbilds Playerunknown's Battlegrounds zu treten.

 

Fortnite

Facts 
Fortnite

So sieht es aus, wenn wir von GIGA den Battle-Royale-Modus in Fortnite spielen:

Fortnite: Wir haben den Battle-Royale-Modus angespielt - und lieben ihn!

Zumindest gibt es bereits erste Anzeichen, dass Fortnite ähnlich erfolgreich werden könnte wie PUBG. Das verdeutlichen unter anderem die just veröffentlichten Zahlen des zuständigen Entwicklers Epic Games. Demnach haben sich am vergangenen Sonntag bis zu 525.000 Spieler gleichzeitig im Battle-Royale-Modus bekämpft.

Hier kannst du Fortnite online kaufen

Zudem waren an dem besagten Tag regionenübergreifend mehr als 3,7 Millionen tägliche aktive Benutzer in Fortnite unterwegs - ein neuer Bestwert. Das ist nochmals eine deutliche Steigerung gegenüber dem offiziellen Launch-Tag des neuen Modus, an dem sich zirka eine Million Spieler in den Kampf gestürzt haben.

In Fortnite ist nicht nur eure Kampfkunst, sondern auch euer Geschick als Handwerker gefragt - so geht's:

Bilderstrecke starten(13 Bilder)
Fortnite: So baut ihr Türen, Fenster, Halbwände und Co.

Fortnite: Tausende Cheater von den Servern verbannt

Allerdings gilt es, diese Zahlen ein wenig zu relativieren: Immerhin handelt es sich bei Fortnite Battle Royale um ein Free2Play-Spiel, so dass die Einstiegshürde prinzipiell deutlich niedriger ist als bei vielen Konkurrenten. Zudem ist es noch immer weit entfernt vom aktuellen Erfolg eines PlayerUnknown's Battlegrounds, das erst vor kurzem an der Marke von zwei Millionen gleichzeitig aktiven Benutzern gekratzt hat.