Fortnite: Rocket Ride war von den Entwickler gar nicht vorgesehen

André Linken

Eine bei vielen Spielern sehr beliebte Aktion im Online-Shooter Fortnite war seitens der Entwickler eigentlich gar nicht vorgesehen.

Fortnite (Battle Royale): Das ist Season 3!

Spätestens seit dem Ende des vergangenen Jahres sind die sogenannten Rocket Rides in Fortnite: Battle Royale richtig in Mode gekommen. Sprich: Ein Spieler springt auf eine zuvor abgefeuerte Rakete und fliegt auf diese Weise durch die Luft. Dadurch verschaffen sie sich mitunter nicht nur einen kleinen Höhenvorteil, sondern können auch spektakulär aussehende Kills ausführen. Doch das war eigentlich gar nicht so vorgesehen.

So geht es jedenfalls aus einem aktuellen Tweet des PR-Mitarbeiters Nick Chester hervor, der seine Brötchen bei dem für Fortnite zuständigen Entwicklerstudio Epic Games verdient. Demnach habe das Team von den Rocket Rides bis zu dem Zeitpunkt nichts gewusst, bis einer der Spieler es einfach mal ausprobiert habe. Sprich: Es war eine zufällige Entdeckung seitens der Community und kein von den Entwicklern geplantes Feature.

Diese 11 Dinge hast du über Fortnite sicherlich noch nicht gewusst.

Bilderstrecke starten
13 Bilder
11 Dinge, die du nicht über Fortnite wusstest.

Lehrer warnt seine Schüler in Fortnite Mobile vor dem Zocken

Chester schließt in dem Tweet nicht aus, dass wir in absehbarer Zukunft noch weitere Aktionen der Spieler zu Gesicht bekommen werden. Das macht aber sicherlich auch einen großen Reiz des Online-Shooters aus – die Kreativität der Spieler. Übrigens: Das Rocket Riding funktioniert auch bei den erst kürzlich veröffentlichten ferngelenkten Raketen aus dem Update 3.4.

 

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* gesponsorter Link