Fortnite-Streamer Ninja fühlt sich von Epic Games im Stich gelassen

Kamila Zych

Keiner scheint Fortnite so sehr zu lieben, wie der Twitch-Streamer Tyler Belvins, besser bekannt als Ninja. Doch nun fühlt sich der Gamer offenbar ausgerechnet vom Entwickler Epic Games im Stich gelassen.

Grund für seinen Unmut ist ein Tweet, in dem Epic Games den Fortnite-Streamer LuisdreamTV bewirbt.

„Auf der Suche nach einem lustigen, entspannten #Fortnite-Stream? Wir haben da was für dich! Besuche @KeinNinjaStreamWeilWirKeinenNinjaSkinImSpielWollen.com […]“, wiederholt Ninja den Original-Tweet in abgewandelter, sarkastisch angehauchter Form während eines aktuellen Streams.

So wie es aussieht, ist der Streamer ziemlich enttäuscht darüber, dass nicht sein Twitch-Kanal in dem Tweet angespriesen wird. Seine Reaktion kannst du im folgenden Videoausschnitt sehen.

Immer noch kein eigener Fortnite-Skin

„Ich bin nicht sauer, ich bin nicht verärgert“, versucht sich der Fortnite-Spieler vor der Kamera zu rechtfertigen, kurz bevor er in verzweifeltes Lachen ausbricht. Er habe das Spiel so ziemlich von Beginn an gestreamt und dadurch inzwischen über 1,5 Milliarden Views auf seinem Kanal gewonnen.

„[Aber] ihr wisst ja, ich habe nichts verdient [zu bekommen]“, fährt er mit erneut sarkastischem Unterton fort. Damit spielt der Streamer vermutlich darauf an, dass er sich schon seit längerer Zeit insgeheim einen eigenen Fortnite-Skin oder zumindest mehr Anerkennung seitens Epic Games wünscht.

Zumindest kann sich Ninja glücklich schätzen, keinen dieser hässlichen Skins sein Eigen zu nennen.

Bilderstrecke starten
17 Bilder
Fortnite: Das sind die 15 hässlichsten Skins.

Der Fortnite-Entwickler selbst scheint Ninja jedoch keine Sonderstellung erteilen zu wollen und setzt wohl eher auf Vielfalt in der Streamer-Community, statt sich auf ein einziges „Maskottchen“ festzulegen.

Was hältst du von Ninjas Reaktion? Findest du sie verständlich, angesichts der großen Mühe und Arbeit, die er in das Streamen des Spiels investiert hat? Oder sollte er sich lieber von dem Gedanken verabschieden, anders als andere Streamer behandelt zu werden? Wir sind gespannt auf deine Meinung in den Kommentaren.

 

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* gesponsorter Link