Fortnite ist dafür bekannt, rigoros gegen Cheater vorzugehen. Allerdings ist das nicht die einzige Möglichkeit, sich einen lebenslangen Bann einzufangen, wie Sony jetzt bewiesen hat.

 

Fortnite

Facts 
Fortnite
Ärger über Fortnite & zahlreiche geleakte Spiele | News der Woche

Das hatte sich PSN-Nutzer Hamad Jalalie sicher anders vorgestellt: Nachdem ihm ein anderer Spieler nach einem verlorenen Fortnite-Match unterstellen wollte, gehackt zu haben, drohte dieser ihn direkt bei Epic Games anzuschwärzen. Jalalie, der nicht gecheatet hatte, konnte darüber nur lachen und setzte sogar noch einen drauf: „bahahahahaha my dad works at Sony he will get u banned.“ Men Vater arbeitet bei Sony und wird dafür sorgen dass du gebannt wirst.

Da Hochmut bekanntlich vor dem Fall kommt, ging der Schuss allerdings nach hinten los. Kurze Zeit später erhielt Jalalie eine Nachricht von Sony, in der ihm mitgeteilt wurde, dass sein PSN-Konto unwiderruflich gesperrt wurde.

Bilderstrecke starten(13 Bilder)
11 Dinge, die du nicht über Fortnite wusstest

Wir schreiben Ihnen um Sie zu informiere, dass Ihr Konto dauerhaft gesperrt wurde. Diese Entscheidung wurde basierend auf Ihren Online-Aktivitäten gefällt.

Sich für einen Mitarbeiter von Sony auszugeben oder zu behaupten, einen Mitarbeiter oder Partner von Sony beeinflussen zu können, widerspricht unserem Verhaltenskodex. Sie sind nicht mehr in der Lage den Online Multiplayer, PlayStation Store oder andere Netzwerk-Features zu nutzen.

Quiz: Wie gut kennst du Fortnite: Battle Royale?

Du hast über 100 Stunden Fortnite BR gespielt und denkst, dass du alles über das Spiel weißt? Dann beweise es uns - und beantworte 15 Fragen zum Battle-Royale-Modus richtig. Am Ende winkt dir - wie sollte es anders sein - der epische Sieg. Schnapp ihn dir und lass es uns in den Kommentaren wissen!

Ihr Konto wird zu keinem Zeitpunkt wieder freigegeben. Wir nehmen die Entscheidung ein Konto zu sperren sehr ernst und gehen diesen Schritt erst, nachdem unsere Moderatoren die Situation sorgfältig analysiert haben. Der PlayStation Support kann die Entscheidung aus diesem Grund nicht rückgängig machen.

Was denkst du? Hat Jalalie seine gerechte Strafe erhalten oder hat Sony in diesem Fall überreagiert? Welche Maßnahmen hättest du getroffen? Lass es uns in den Kommentaren wissen!

Alexander Gehlsdorf
Alexander Gehlsdorf, GIGA-Experte für Magic the Gathering, Tests, Star Wars und Wortspiele.

Ist der Artikel hilfreich?