Fortnite: Überheblicher Profispieler freut sich zu früh

André Linken

Hochmut kommt vor dem Fall: Das musste vor kurzem auch ein Profispieler im Online-Shooter Fortnite auf die harte Tour lernen.

Ankündigungstrailer für Season 4 von Fortnite: Battle Royale.

Konkrete handelte es sich in diesem Fall um den bekannten Profispieler und Streamer „Teeqzy“, der für das französische Team Millennium aktiv ist. In der Vergangenheit hat er sein Können in Fortnite bereits mehrfach eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Doch in einer erst kürzlich absolvierten Partie zeigte er sich ziemlich überheblich – und musste prompt den Preis dafür bezahlen.

Eigentlich sah alles nach einer ziemlich guten Runde für „Teeqzy“ aus. Immerhin brachte er es auf stolze 30 Kills, was schon für sich gesehen eine beeindruckende Leistung ist. Kurz vor dem Ende der Partie lief es auf einen Showdown zwischen ihm und dem einzig verbliebenen Gegner hinaus. Letzterer verschanzte sich in einer kleinen Hütte und gab leichtsinnigerweise seine Position preis.

Der Profispieler wollte das ausnutzen, um einen möglichst coolen Sieg einzufahren. Er platzierte mitten in die offene Hütte eine Stachelfalle und schloss kurzerhand die Tür. Es war danach nur eine Frage der Zeit, bis sein Kontrahent aufgrund des Schadens besiegt sein würde. Siegessicher begann er „Teeqzy“ zu tanzen – und erlebte wenig später eine böse Überraschung.

Hast du all diese Dinge über Fortnite bereits gewusst?

Bilderstrecke starten(13 Bilder)
11 Dinge, die du nicht über Fortnite wusstest

Fortnite: Die Tanz-Emotes können dein Leben retten*

Sein Gegner hatte noch genügend Zeit, um die Tür wieder zu öffnen und zum tödlichen Schuss anzusetzen. Das Ende vom Lied: „Teeqzy“ sank besiegt zu Boden und musste sich mit dem zweiten Platz zufrieden geben. Ein typischer Fall von „zu früh gefreut“.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung