Nach dem Raketenabschuss tauchten in Fortnite mysteriöse Risse auf, die nicht nur immer breiter werden, sondern sich auch vermehren. Jetzt ist klar: Sie zerstören die Karte und lassen ein beliebtes Wahrzeichen nach dem anderen verschwinden. Aber anstatt tatenlos dabei zuzusehen, veranstalten die Spieler Zeremonien, um zumindest bis zum Verschwinden dabei zu bleiben.

 

Fortnite

Facts 
Fortnite
Wir waren live bei der Burger-Abschiedszeremonie von Fortnite dabei. Das waren unsere Eindrücke.

Erst waren es nur verschwundene Schilder, dann zerstörten die Risse auch den beliebten Tomatenkopf von Tomato Town. Als die Spieler sahen, dass auch beim Burger-Mann ein Riss auftauchte, organisierten sie über Reddit und Social Media Abschiedszeremonien für die Ikone von Durr Burger. Unsere Redakteurin Victoria Scholz war ebenfalls dabei. Ihre Eindrücke siehst du im oberen Video.

Die Zeremonien fanden zwischen 21 Uhr und Null Uhr statt. Um dem Burgermann zu gedenken, versammelten sich die Spieler auf selbstgebauten Aussichtsplattformen, tanzten oder warteten einfach. Auf einer Zeremonie wurde das Wahrzeichen sogar nachgebaut. Laut Victoria ging es meistens friedlich zu, nur selten zückte jemand eine Waffe.

Als das Wahrzeichen dann verschwand, sind die meisten wieder ihrer Wege gegangen, ohne dabei jemanden zu töten. Im Falle von Reddit-User TheSmilingYeti aber brach ein Gemetzel aus, das er nicht lange überlebte. Vermutlich sind die Spieler auf den Geschmack gekommen, diesen Events beizuwohnen, um gute Chancen für einen neuen Solo Kill-Rekord zu haben. So hat es zumindest der aktuelle Rekordinhaber geschafft.

Bisher können die Spieler nur vermuten, was sie zur fünften Season erwartet:

Bilderstrecke starten(9 Bilder)
Fortnite: Die besten Theorien zum Riss im Himmel

Die Frage bleibt offen, welches Wahrzeichen sich die Risse als nächstes holen. Werden sie am Ende die gesamte Karte zerstören, um eine neue zu erschaffen oder reißen sie die gesamte Welt in ein Zeitloch? Was denkst du? Warst du gestern selbst bei einer Zeremonie anwesend? Wie willst du dich auf das drohende Ereignis am 12. Juli 2018 vorbereiten? Sag uns deine Meinung!