Logan Paul im ersten Fortnite-Stream von Zuschauern getrollt

Marcel-André Wuttig

Der kontroverse YouTuber Logan Paul hat am Wochenende zum ersten Mal auf Twitch Fortnite gespielt. Die Zuschauer-Reaktionen im Chat zeigten, wie umstritten der Stream von den Zuschauern aufgenommen wurde.

Fortnite vs. PUBG vs. Darwin Project | Der große Battle-Royale-Vergleich.

„Da sind so viele Penisse,“ sagte einer der Produzenten von Logan Paul während des Streams. „Wir wurden extrem schnell gespamt,“ erwidert ein anderer. Es dauerte nur wenige Minuten, bis Logan Pauls Stream erster Fortnite-Stream von Trolls überrannt wurde. Um 23:10 deutscher Zeit am 08.04. ging es los. Innerhalb kürzester Zeit gab es die ersten Spam-Nachrichten im Chat. Vor allem obszöne Zeichnungen von Penissen tauchten immer wieder auf wie Polygon berichtet.

Schon zu Beginn seines Streams erklärte Paul, dass er in Zukunft nur Abonnenten erlauben wolle, seine Videos zu kommentieren. So wolle er eine positivere Atmosphäre im Chatraum fördern. Ein weiterer Effekt wäre natürlich, dass er so durchaus viele Follower motivieren würde, ihn zu abonnieren.

Es war nicht wirklich überraschend, dass Pauls erster Stream so viele Trolls anlockte. Schon seine Ankündigung im März, dass er nun auch Fortnite auf Twitch spielen wolle, sorgte für gespaltene Reaktionen. Einige forderten schon im Vorfeld, dass der Vlogger gebannt wird. Sie beschwerten sich vor allem über seinen Klickbait, seine toxischen Videos und seinen geschmacklosen Sinn für Humor auf YouTube.

Wolltest du schon immer wissen, wie Streamer auf Twitch eigentlich ihr Geld verdienen? Wir erklären dir das. 

Bilderstrecke starten
8 Bilder
So verdienen Twitch-Streamer ihr Geld.

Erfolgreich war sein erster Stream auf Twitch trotzdem. So schreibt Forbes, dass über 200.000 Zuschauer den Beginn seiner Aufzeichnung verfolgten. Zwischenzeitlich schauten Paul mehr Spieler zu als Ninja, dem erfolgreichsten Streamer überhaupt. Von dessen Rekord für das bisher meistgesehene Twitch-Video war Logan Paul trotzdem weit entfernt. Ninjas gemeinsamer Stream mit dem Rapper Drake verfolgten nämlich über 628.000 Zuschauer.

Es bleibt abzuwarten, wie sich Logan Paul auf lange Sicht gesehen als Streamer schlagen wird. Im Laufe seines Streams gingen die Zuschauerzahlen jedenfalls kontinuierlich zurück.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung