Wird Fortnite: Battle Royale Apex Legends überleben?

Marina Hänsel

Seit Apex Legends den Ballsaal der Battle Royale-Spiele betreten hat, tummeln sich die Fans des Genres – und aller anderen Genres, den Twitch-Zahlen nach zu urteilen – einzig um den neuen Shooter-Schönling. Aber wer ist das, der da stumm und bedrohlich in einer Ecke steht? Womöglich einstiger Battle Royale-König Fortnite. Und er sieht aus, als schmiede er einen Plan.

Niemand mag es, wenn ein Neuling plötzlich all jene Aufmerksamkeit auf sich zieht, die ehemals einem selbst geschenkt wurde. Epics Fortnite nun verliert mit schwindendem Interesse zusätzlich zum angeknacksten Stolz noch jede Menge Geld. Oder? Es schien in den letzten Wochen beinahe, als sei Fortnites Ende vom Battle Royale-Lied gekommen, denn selbst einstige Fortnite-only-Streamer wendeten sich Respawns neuer Battle Royale-Legende Apex Legends zu.

Apex regiert den zweiten Platz der Twitch-Charts, mit knappen 112.943 Zuschauern um 9.33 Uhr am 22.02.2019 – ein hübsches Foto habe ich dir auch geschossen:

Was sehen unsere wunden Augen da? Jep, Fortnite ist nicht gänzlich verschwunden, während Apex Legends aber kurz davor ist, League of Legends vom Thron zu stoßen, liegt Fortnite mit 57.109 Zuschauern unter der Hälfte an Apex-Views. Indessen sind auch Streamer betroffen, die mit Fortnite groß geworden sind (groß im Sinne von berühmt) – Ninja etwa hat 90 Prozent seiner Abos verloren, auch die Zuschauer gehen zurück.

Nun ist Twitch nicht alles. Aber sicherlich werden auch die Spieler abspringen, wenn das Interesse an Fortnite so offensichtlich zurückgeht? Nun, da ich die Frage so doof gestellt habe, gibt es wohl nur eine Antwort: Tatsächlich gehen die Spieler nicht zurück. Denn wenn wir Epic Games‘ neuesten Zahlen glauben dürfen, hat Fortnite gerade erst einen All Time High an Spielern erreicht, mit 7.6 Millionen Fortnitern am 16. Februar. Also … will niemand mehr Fortnite sehen, aber alle spielen es noch? Ich bin verwirrt.

All die verrückten Kreationen in Fortcraft:

Bilderstrecke starten
17 Bilder
Fortnite: Die 15 coolsten Kreationen im Playground-Modus.

Ist Fortnite überhaupt darauf aus, das Match zu gewinnen?

Natürlich ist es das. CHICKEN DINNER! Oh nein, das war ein anderes Spiel, oder? Epic Games wird womöglich wissen, dass Fortnite nicht ewig Battle Royale beherrschen kann, aber ohne Widerstand lassen sie sich sicherlich nicht vom Siegertreppchen stoßen. Auch, wenn Epic in den letzten Monaten nicht unbedingt alle Fans zufriedenstellen konnten. Meine Kollegin Ewelina spielt seit Beginn des ganzen Gibt-es-noch-andere-Genre-als-Battle-Royale-und-wenn-ja-ist-mir-das-egal-Phase Fortnite, hat also alle Aufs und Abs mitbekommen und mitgefühlt. Im Gespräch mit mir gab sie zu, dass Apex Legends eine willkommene Abwechslung war, da Fortnite über die letzten Monate hinweg doch nicht alle in der Community glücklich machen konnte: „Einige Änderungen, die Epic Games über die letzten Monate ins Spiel eingefügt hat, sorgten nur für Chaos. Das frustrierte.

Sie ist nicht die einzige. Die Fortnite-Community liebt Fortnite, offensichtlich – viele sind aber gleichsam frustriert von den ständigen Änderungen, die mit Patches und neuen Seasons ins Spiel fließen. Einige davon, wie Flugzeuge und Raketenwerfer, sorgten oft für Frust und weniger Spaß am Match selbst. Ich bin zwar kein Fortniter, entspanne mich abends aber gern bei ein oder zwei Runden Dead By Daylight, was ein komplett anderes Spiel ist – mit einer Gemeinsamkeit: In einer Stunde hast du gelernt zu spielen, in 1.000 Stunden hast du gelernt, gut zu spielen. Ich bin froh, dass Dead By Daylight nur marginal am Gameplay feilt und nicht derart exzessiv wie Epic Games.

Bist du sicher, dass du die beste Waffe in Apex Legends hast?

Bilderstrecke starten
21 Bilder
Apex Legends: Alle Waffen - Bilder, Werte, Tipps und aktuelle Waffenliste.

Das Nächste ist natürlich, dass Fortnite nicht immer auf die Fans gehört hat – gerade, was diese größeren Gameplay-Änderungen anbetraf. Mit Apex Legends als neuen Konkurrenten bleibt also die Frage, ob Fortnite zu viele Fehler in der Vergangenheit begangen hat. Wird Fortnite, wie wir es einst kannten, Apex Legends überleben?

Danke, Apex Legends!

Ich kann mir natürlich nicht völlig sicher sein, aber im Moment sieht es ganz danach aus, dass Fortnite überlebt – und im Konkurrenz-Kampf um den ersten Platz zu einem besseren Spiel wird. Mit Release von Patch v7.40 am 14. Februar gingen nicht nur einige über Monate hinweg geäußerte Wünsche der Community in Erfüllung, auch der Battle Pass für Season 8 wurde einem Leckerli gleich kostenlos in die Community geworfen. Weißt du, was noch am 14. Februar passiert ist? Apex Legends schubste Fortnite vom Twitch-Thron. Ohne Frage hat Epic Games hier schnell reagiert, und das auf eine fantastische Art und Weise.

Die Community liebt das Update. Streamen lieben das Update. Alle lieben es – und sie danken Apex dafür:

Fortnites Höhepunkt an Spielern ist ohne Frage eine natürliche Reaktion auf den kostenlosen Battle Pass. Epic Games Entschluss, mehrere Community-Wünsche im Update umzusetzen ist wohl aber eine ebenso natürlich Reaktion auf die Apex-Konkurrenz. Apex hat Fortnite gutgetan – indem es ihm geschadet hat.

Ich nehme an, Fortnite wird in den nächsten Jahren weder sterben noch im Untergrund versinken. Der Kampf um den ersten Platz auf Twitch & Co. jedoch hat gerade erst begonnen. Mit Apex als Konkurrenz – und es ist offensichtlich eine, obwohl die Spiele so unterschiedlich sind – wird Epic Games aufmerksamer am Gameplay feilen müssen. Aber auch Apex könnte im Wettkampf ein besseres Spiel werden, immerhin gilt auf dem Battle Royale-Ball die goldenste aller Regeln: Wer am besten ist, gewinnt das Match.

Ist Fortnite der größte Gaming-Kindergarten der Welt?

Um Fortnite streiten sich die Gamer. Dem Reddit-Nutzer Jipptomilly ist das Spiel fast schon egal. Er hat es nie gespielt und behauptet doch: „Fortnite ist das beste Spiel, das ich niemals gespielt habe“.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA GAMES

* Werbung