Die News der Woche: Ärger über Fortnite, zahlreiche geleakte Spiele und mehr

Lisa Fleischer

Fortnite wird vorgeworfen, dass du dir durch In-Game-Käufe einen leichten Vorteil verschaffen kannst, zudem kannst du kurzzeitig Thanos im Spiel kontrollieren. Und Walmart leakt versehentlich Spiele, die noch gar nicht angekündigt wurden. Das und mehr ist in dieser Woche in der Gaming-Welt passiert.

Ärger über Fortnite & zahlreiche geleakte Spiele | News der Woche.
Kein Video verpassen? Abonniere uns auf YouTube:

Spieler werfen Fortnite vor, dass sich im Spiel ein unfairer Vorteil durch kostenpflichtige Skins und Emotes verschafft werden kann, außerdem werden auf eBay inzwischen Siege in Fortnite angeboten. Und dank eines Mash-up-Events mit Marvel hält der Superbösewicht Thanos Einzug in Fortnite.

Bislang wurden Spiele mit verfassungsfeindlichen Symbolen indiziert. Zwei Spiele könnten dies nun für immer verändern: Attentat 1942, dass solche Symbole beinhaltet, gewann vor kurzem einen deutschen Videospiel-Preis, der Bundesfighter 2 Turbo, der von den deutschen Satirikern von Bohemian Browser Ballett stammt, wurde trotz verfassungsfeindlicher Symbolik nicht indiziert.

Was ist eigentlich dieser Bundesfighter 2 Turbo?

Ebenfalls in dieser Woche stelle Nintendo endlich den Online-Service für die Nintendo Switch vor und Walmart leakte zahlreiche Spiele, die offiziell noch gar nicht angekündigt wurden.

Du willst mehr zu den einzelnen Neuigkeiten wissen? Alle Themen haben wir auch ausführlich auf GIGA.de bearbeitet:

Fortnite: Spieler verschaffen sich einen unfairen Vorteil

Fortnite hat eigentlich nichts mit Pay2Win am Hut. Es gibt zwar Inhalte wie Skins zu kaufen, diese verschaffen dir jedoch keinen Vorteil im Spiel – zumindest eigentlich. Denn einige Spieler beschweren sich inzwischen darüber, dass andere mit Tarn-Skins einen Vorteil gegenüber Spielern mit bunten Skins haben. Auch die Tanz-Emotes können dir einen Vorteil verschaffen. So gelang es erst vor kurzem einem Spieler, mit einem solchen Emote im Matrix-Stil einer Kugel auszuweichen, die ein sicherer Treffer hätte sein müssen.

Noch unfairer geht es auf eBay zu. Dort kannst du dir inzwischen schon Fortnite-Siege kaufen. Lässt du dich darauf ein, gibst du deine Konto-Daten an Dritte, lehnst dich zurück und profitierst von einem mühelosen Sieg. Oder – und das ist wesentlich wahrscheinlicher – du verlierst deine Daten und damit auch dein Fortnite-Konto.

Thanos macht Fortnite unsicher

Vor kurzem führe Fortnite im Rahmen eines Mash-Up-Events mit Marvel Thanos als zeitexklusiven Charakter ein. Mit ihm kommt ein neuer Modus, in dem es Thanos Handschuh einzusammeln und zu verteidigen gilt. Der Handschuh gewährt dir enorm viel Kraft – setzt du ihn denn überhaupt ein. Viele Spieler nutzen Thanos hingegen, um zu trollen. So existieren inzwischen zahlreiche Videos, in denen Thanos zum tanzenden Superstar wird, der andere Spieler eher amüsiert, als ihnen Angst einjagt.

Auch wir haben uns an dem zeitexklusiven Thanos-Modus versucht – und sind dabei grandios gescheitert:

Fortnite BR: Wir testen den Thanos-Modus "Infinity Handschuh".

Dürfen verfassungsfeindliche Symbole in Spielen gezeigt werden?

Bislang führen verfassungsfeindliche Symbole in Deutschland zu einer Indizierung des betreffenden Spiels. Das scheint sich aktuell jedoch bei einigen Spielen zu ändern. So erhielt das Story-basierte Spiel Attentat 1942 einen deutschen Videospiel-Preis, obwohl das Spiel aus Angst vor Indizierung hierzulande gar nicht erschien. Der Bundesfighter 2 Turbo enthält ebenfalls verfassungsfeindliche Symbole. Er wurde dafür angeklagt – doch schon die Staatsanwaltschaft stufte das Spiel als Kunstwerk ein und stellte die Ermittlungen ein. Das Spiel könnte zum Präzedenzfall werden und weiteren Spielen ermöglichen, als Kunstform angesehen zu werden und damit einer Indizierung zu entgehen.

Nintendo stellt Online-Service für die Switch vor

Die Nintendo Switch ist zwar schon vor einem Jahr erschienen, bislang hat die Konsole jedoch noch keinen Online-Service. Angekündigt wurde er allerdings schon, nun verriet Nintendo auch, was der Service mit sich bringt. So kannst du ab der Veröffentlichung deine Speicherdaten wie Spielstände oder Screenshots auf eine Cloud laden. Außerdem enthalten ist der Voice-Chat für die Konsole, der allerdings nur mit der dazugehörigen Smartphone-App genutzt werden kann.

Wir verraten dir, wie du deine Nintendo Switch noch besser machst:

Bilderstrecke starten
12 Bilder
Mit diesen Tricks holst du das Beste aus deiner Nintendo Switch heraus.

Zum Start des Services haben Abonnenten Zugriff auf 20 kostenlose NES-Spiele, der Bestand soll später erweitert werden. Eine Virtual Console soll es allerdings nicht geben. Der Online-Service kostet pro Nutzer und Jahr 20 Euro. Zudem wird ein Familien-Abonnement angeboten, mit dem du für 35 Euro im Jahr den Service auf bis zu acht verschiedenen Accounts nutzen kannst. Damit ist er wesentlich günstiger als der vergleichbare Service der Konkurrenz aus dem Hause Sony und Microsoft.

Walmart leakt zahlreiche neue Spiele

Die E3 2018 ist erst in einem Monat, trotzdem wurden jetzt schon einige Spiele geleakt. Die Seite Walmart veröffentlichte eine Liste, die unter anderem die bislang unangekündigten Spiele Rage 2, Borderlands 3, Just Cause 4, Gears of War 5 und ein neues Splinter Cell enthält. Inzwischen hat der Einzelhändler die Seite aber wieder offline genommen. Ob die geleakten Spiele tatsächlich in Arbeit sind oder es sich dabei lediglich um Spekulationen handelt, werden wir spätestens im Juni auf der E3 2018 erfahren.

Fortnite: Aus welcher Season stammen diese Skins?

Im vergangenen Jahr wurden in 5 Fortnite-Seasons fast 200 Skins veröffentlicht. Egal ob selten oder nicht - hier zählt nur, ob du weißt, wann diese Skins das erste Mal im Shop waren. Kennst du sie alle? Und vor allem hast du sie alle? Wie alt sind wohl die folgenden Skins? Teste dich und dein Fortnite-Wissen!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Video

Neue Artikel von GIGA GAMES

* gesponsorter Link