Forza Motorsport 6: Mikrotransaktionen eingeführt

Annika Schumann 1

Eigentlich hat das Entwicklerstudio Turn 10 verkündet, dass nur dann Mikrotransaktionen bei Forza Motorsport 6 eingeführt werden, wenn die Spieler danach fragen. Das Team hat sich das aber offenbar nun anders überlegt.

Forza Motorsport 6: Dieses Video schickt uns auf eine Zeitreise.

Künftig könnt ihr bei Forza Motorsport 6 echtes Geld investieren, um neue Autos und Upgrades zu erhalten. Dies geschieht, indem ihr für einen bestimmten Betrag Gutscheine kauft und diese für die Gegenstände einlöst. Los geht es mit 100 Tokens für 0,99 Cent und ihr könnt bis zu 99,99 Euro für 20.000 Credits ausgeben.

Der Content Director gab bekannt, dass es sich dabei aber nicht um ein Pay-To-Win-Prinzip handelt, denn es gibt jede Menge Möglichkeiten, auch auf normalen Wege an Credits zu kommen und euch so die Items zu kaufen. Die Mikrotransaktionen sollen nur für die Spieler eine Möglichkeit darstellen, gut voranzukommen, die nicht so viel Zeit investieren können wie andere Fans. Es bleibt euch schlussendlich selbst überlassen, ob ihr echtes Geld für die Gutscheine einsetzt oder nicht.

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Xbox One-Spiele 2015: Die 10 besten Titel in der Übersicht

Immer mehr Spiele setzen auf eine zusätzliche Einnahmequelle durch Mikrotransaktionen. Darunter auch Assassin’s Creed Syndicate, Halo 5: Guardians und künftig auch Uncharted 4: A Thief’s End.

Hier seht ihr die Übersicht der Mikrotransaktionen und ihr könnt sie bei Xbox.com kaufen:

  • 100 Forza Motorsport 6 Gutscheine: 0,99 Euro
  • 325 Forza Motorsport 6 Gutscheine: 2,99 Euro
  • 1.250 Forza Motorsport 6 Gutscheine: 9,99 Euro
  • 2.700 Forza Motorsport 6 Gutscheine: 19,99 Euro
  • 8.000 Forza Motorsport 6 Gutscheine: 49,99 Euro
  • 20.000 Forza Motorsport 6 Gutscheine: 99,99 Euro

Alle Fahrzeuge von Forza 6 seht ihr bei uns!*

Forza-Motorsport-6-Audi-TDI-jpg

Quelle: Videogamer

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung