Frostpunk: Generator verbessern und effizient heizen

Victoria Scholz

Der Generator ist das Herzstück in Frostpunk. Habt ihr keine Kohle mehr, fährt er herunter und eure Bevölkerung wird langsam erfrieren. Damit das nicht passiert, könnt ihr euren Generator verbessern. Wie verraten euch, wie ihr das am besten anstellt.

Nicht kalt, sondern außerirdisch: Jetzt Aufbausimulation auf dem Mars spielen! *

So verbessert ihr euren Generator in Frostpunk

Es gibt drei wichtige Einstellungen bei eurem Generator: die Dampfstufe, die Bereichseinstellung und Overdrive. Die Dampfstufe sorgt für eine höhere Temperatur, die der Generator ausstrahlt, während der Bereich die Ringe um ihn herum meint. Mit Overdrive erhitzt ihr zuerst den definierten Bereich um eine Wärmestufe mehr.

Wollt ihr euren Generator verbessern, weil es zum Beispiel kälter wird, müsst ihr das erforschen. Folgende Verbesserungen könnt ihr dabei entwickeln:

Wärmestufe Temperaturanstieg Kohleverbrauch Mit G.-Effizienz 1* Mit G.-Effizienz 2*
1 +1 6 Kohle pro Stunde 5 Kohle pro St. 4 Kohle pro St.
2 +2 12 Kohle pro Stunde 11 Kohle pro St. 10 Kohle pro St.
3 +3 18 Kohle pro Stunde 16 Kohle pro St. 14 Kohle pro St.
4 +4 24 Kohle pro Stunde 22 Kohle pro St. 20 Kohle pro St.

* Generator-Effizienz 1 und 2 sorgen dafür, dass euer Generator jeweils 10 Prozent weniger Kohle verbraucht.

Baut also dementsprechend schnell eine Werkstätte. Wie wir euch in unseren Tipps für Frostpunk bereits erklärt haben, solltet ihr aber nicht mehr als eine Forschungseinrichtung besitzen. Zu Beginn solltet ihr noch nicht auf die Verbesserung eures Generators abzielen, wenn ihr noch nicht so viel Kohle besitzt. Baut deshalb lieber Dampfzentren oder Heizungen. Sie können kleine Bereiche bzw. eure Arbeitsplätze erwärmen.

Nutzt ihr Overdrive, kann der Generator explodieren. Das passiert, wenn das Stresslevel, also der rote Balken im Generatorfenster bei 100 Prozent angekommen ist. Explodiert der Generator, ist das Spiel vorbei.

Ihr findet Frostpunk zeigt uns schon krasse Abgründe für die Zukunft auf? Dann solltet ihr euch diese Spiele nicht ansehen:

Bilderstrecke starten
11 Bilder
Die verstörendsten Dystopien in Videospielen.

Die Einstellung Overdrive verbraucht keine zusätzliche Kohle. Dementsprechend solltet ihr öfter damit heizen. Sie erwärmt den definierten Bereich um eine zusätzliche Wärmestufe. Ihr könnt die Einstellung aber durch Forschung effizienter gestalten – wie auch den Kohleverbrauch des Generators.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA GAMES

  • Nacken-Wehwehchen? Augen-Aua? Fit bleiben beim Zocken – so geht's

    Nacken-Wehwehchen? Augen-Aua? Fit bleiben beim Zocken – so geht's

    Fit bleiben heißt nicht gleich einen Marathon laufen. Und fit bleiben heißt auch nicht immer, jeden Tag ins Fitnesstudio zu rennen; am besten noch nach dem Feierabend, wenn die Lust sowie im Keller angekommen ist. Klar, das hilft – aber du kannst auch spielend leicht derart fit bleiben, dass dir nach einer Gaming-Session weder Nacken noch Rücken wehtun. Wie? Komm her und ich erzähle es dir.
    Marina Hänsel
* Werbung