Galaxy Rebellion

Marco Kratzenberg

Feuer frei im Weltraum! Der erstklassige Weltraum-Shooter für alle Action-Fans!

Es gibt Spieleklassiker, die niemals aussterben. Sie werden nur besser. Bessere Grafik, besserer Sound, bessere Steuerung… Zu diesen Weiterentwicklungen gehört auch das Spiel Galaxy Rebellion 2. Als legitimer Erbe der Space Invaders beweist es, dass diese Art der Weltraumballerei nichts an Reiz verloren hat.

Das Prinzip von Galaxy Rebellion ist ganz einfach und vermutlich macht es genau deswegen so viel Spaß. Eines der typischen Spiele für zwischendurch, zu denen man immer wieder zurückkehrt. Unten ist ein bewaffnetes Raumschiff – der Spieler. Von oben kommen die bösen Außerirdischen, die zuerst das Raumschiff erledigen und dann die Erde überfallen wollen. Also steht nichts außer dem Spieler und seinem Geschick zwischen den fiesen Aliens und der ansonsten schutzlosen Welt.

Galaxy Rebellion macht einfach Spaß!

Die Steuerung bei Galaxy Rebellion ist einfach. Die linke Maustaste feuert die Geschütze ab, mit der Strg-Taste kann man zwischen verschiedenen Waffen umschalten – sofern man welche hat. Die muss man sich nämlich erst erarbeiten! Und natürlich gibt es auch mehrere Level, bei denen der Schwierigkeitsgrad immer größer, wird, die Gegner immer gefährlicher. Hat man sich hochgearbeitet, so bekommt man es mit immer raffinierteren und besser ausgestatteten Gegnern zu tun. Gleichzeitig werden aber auch die eigenen Waffen besser.

Doch ohne Übung kommt man bei Galaxy Rebellion nicht weit. Die ersten Level übersteht man noch relativ unbeschadet, aber langsam, Rakete für Rakete, bauen die Aliens die Leben des Helden ab. Und dann muss man eben noch einmal von vorn anfangen.

Guter Teil der Galaxy Rebellion Reihe

Galaxy Rebellion 2 ist schon deutlich schicker als sein Vorgänger. Die Gegner sind noch böser, die Grafik wieder einen Tick besser. Der Sound erschreckend und es macht Spaß, richtig laut aufzudrehen. Spielt man so ein Spiel wie Galaxy Rebellion allerdings in einem Büro, dann sollte man auf den Sound verzichten und sich eine Maus besorgen, deren Klicken sehr leise ist. Sonst wird aus einem Helden des Weltraums schnell ein Arbeitssuchender.

Weitere Themen

* gesponsorter Link