Mit dem Game Maker: Studio Download erhaltet ihr einen Software, mit der ihr eigene Spiele entwickeln könnt, ohne dabei selber Programmiersprachen pauken zu müssen. Das Programm eignet sich zum Erstellen von Spiele ohne selber zu programmieren. Das Game lässt sich durch einfach Drag & Drop-Funktionen zusammenstellen.

 
Game Maker: Studio
Facts 
Game Maker: Studio

Fortgeschrittene erhalten in Game Maker: Studio eine eigene Programmiersprache zur Seite gestellt, mit welcher sich umfangreichere Projekte realisieren lassen. Im Paket enthalten sind verschiedene Freeware-Bilder, die ihr in euren eigenen Kreationen einsetzen könnt, sowie Beispiel-Spiele, die den Funktionsumfang des Game Makers demonstrieren und zudem als Vorlage für eigene Games dienen können.

game-maker-studio-2

Game Maker: Studio – Schritt für Schritt zum eigenen Spiel

Bei der kostenlosen Version handelt es sich um Game Maker Standard. Mit den kostenpflichtigen Varianten „Professional“ und „Master“ erhaltet ihr zusätzliche Funktionen und Erstellungsmöglichkeiten für euer eigenes Game, darunter Team Features, den Export für Ubuntu, Android, iOS und viel mehr. In der offiziellen Community zum Game Maker Studio könnt ihr euch mit anderen Hobby-Game Designern austauschen und über die Möglichkeiten des Programms plaudern. Zusätzlich erhaltet ihr hier technischen Support und könnt eure eigenen Kreationen vorstellen.

game-maker-studio-3

Auf der Webseite der Entwickler findet ihr Tutorials für einen Einstieg in die Game-Erstellung mit Game Maker: Studio.

Game Maker: Studio – Download und Installation

Dank der einfach gehaltenen Benutzeroberfläche finden auch Anfänger einen schnellen Einstieg, um so schnell das erste Spiel selbst zu entwickeln. Die im Game Maker erstellten Spiele setzen sich aus folgenden Ressourcen zusammen:

  • Sprites
  • Sounds
  • Hintergründe
  • Wege
  • Scripts
  • Schriftarten
  • Zeitleisten
  • Objekte
  • Räume

game-maker-studio-1

Der Programmablauf kann durch Drag & Drop verändert werden. So können verschiedenen Objekten Ereignisse zugewiesen werden, die sich im Ganzen dann zum eigenen Spiel zusammensetzen. Beispiel für diese Ereignisse sind Zerstörungen bei Kollisionen. Zusätzlich ist der Einsatz von Quelltext und Variablen möglich. Wer ein kostenloses Tool zum Erstellen eines Jump'n'Runs oder Rätselspiels sucht und dabei keine Programmierkenntnisse mitbringt, findet mit dem Game Maker das passende Programm. Durch den Einsatz von Skriptsprache kann Game Maker: Studio auch für größere Game-Projekte eingesetzt werden. Die fertigen Spiele können unabhängig vom Game Maker durch Exe-Dateien ausgeführt werden. Die kostenlose Game Maker: Studio-Version weist einen eingeschränkten Funktionsumfang auf. Selbst erstellte Spiele werden zudem mit einem Game Maker-Wasserzeichen ausgestattet. Für Spiele ohne Wasserzeichen müsst ihr zur Professional- oder Master-Version geifen.

GIGA Wertung:
Leserwertung:
Wird geladen... Die Leserwertung für Game Maker: Studio von 3/5 basiert auf 9 Bewertungen.