Microsofts Next-Gen-Ankündigung lässt aktuell weiter auf sich warten, aber warum auch die Eile, wenn die Xbox 360 allen Unkenrufen von Hardwareexperten zum Trotz noch weitere Hits auf Lager hat. Mit „Halo 4“ feierte der Master Chief ein beeindruckendes Comeback, dieses Jahr greifen die Locust wieder an und auch sonst führt der Weg für Shooter- und Action-Freunde kaum an die 360 vorbei.

 

Gears of War Judgment

Facts 
Gears of War Judgment

Gears of War: Jugdment

Die Vorzeige-Actionserie auf der XBox 360 kehrt zurück. Wie das andere „GoW“ macht diese Serie nach einer fulminanten Trilogie mit einem Prequel weiter. Als Damon Baird und Augustus Cole müsst Ihr euch 15 Jahre vor den bekannten Ereignissen gegen die aufbegehrenden Locust erwehren. Letztere könnt Ihr auch hier wieder spielen, wie auch die Kampagne zu viert im Koop. Neu an Bord ist der Entwickler People Can Fly, der schon mit „Bulletstorm“ unter Beweis gestellt hat, harte Shooter-Kost und die Unreal Engine 3 gut zu beherrschen.

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
10 Jahre Xbox 360: Diese Spiele-Klassiker musst du gespielt haben!

Call of Duty

Call of Duty und Xbox Live erzählen seit Jahren konstant die perfekte Liebesgeschichte, da musste sich auch Halo 4 im Jahre 2012 geschlagen geben. Doch was werden die Mannen von Infinity Ward bei ihrem dritten Spiel nach Modern Warfare kreieren? Treyarch hat die Zeitreise vom Zweiten Weltkrieg in die Zukunft absolviert, eine Prämisse für IW?

Tomb Raider

Laras Comeback hat sich verschoben, steht aber dieses Jahr zum Greifen nah. Konnten Square Enix und Crystal Dynamics zur Ankündigung des Reboots mit der jungen verletzlichen Abenteurerin wahre Begeisterungstürme entfachen, macht sich nach diversen Videos und Präsentationen Ernüchterung und Skepsis breit, was nicht nur auf den missglückten Denkanstoß zum Thema Vergewaltigung in Videospielen zurückzuführen ist. Wird das neue „Tomb Raider“ es schaffen, aus dem Schatten des einstigen Zögling „Uncharted“ zu treten und uns ein frisches Survival-Erlebnis ohne große Wieder-Haarscharf-vorbei-Sequenzen bescheren? Wird der Multiplayer die Fans von seiner Daseinsberechtigung gegenüber dem Bekannten überzeugen können? Lara Croft steht vor einem hartem Kampf.

Dragon Age 3 : Inquisition

Bioware sorgte mit „Dragon Age 2 “ für große Enttäuschung unter den Serienfans. Beanstandet wurden der mangelnde Epos, die verhältnismäßig kleine Spielewelt, wo zum Überfluss auch noch Level-Recyling betrieben wurde und viele spielerische und technische Ärgernisse, die man gemeinhin der kurzen Entwicklungszeit zuschreibt. Nun soll alles anders werden, das Grundgerüst des Sequels bildet die allseits bekannte Frostbite 2-Engine. Eine schönere und vor allem größere Welt scheinen gesichert, der Rest wird sich noch zeigen.

Splinter Cell: Blacklist

Wer wirklich Stealth will, sollte lieber auf das neue Splinter Cell warten, oder? Die ersten Trailer zu „Splinter Cell: Blacklist“ verhießen für Schleichfanatiker nichts Gutes, Shooter-Paranaoia sind nicht erst seit „Resident Evil 6“ am Kochen. Laut Game Director Patrick Redding gibt es drei verschiedene Stile für den Spieler: Armor, Panther und eben Ghost, das die heimliche Vorgehensweise wie in den Vorgängern umschreibt. Die Entwickler von Ubisoft Toronto, würde es jedoch begrüßen, wenn Ihr euch die gemäßigte Spielweise Panther aneignet. Ob „Stealth by Default“ wirklich das Wahre ist, wird sich in diesem Herbst herausstellen.

Sniper: Ghost Warrior 2

Lange lässt die Schafschützensimulation auf sich warten, doch in diesem Jahr soll „Sniper: Ghost Warrior 2“ endlich erscheinen. Man kann nur hoffen, dass City Interactive die Gegner-KI und die Story ordentlich überarbeitet hat, die Optik ist dank CryEngine 3 jedenfalls nicht gefährdet. Die aufwendige Bullet-Cam im Spiel beschert Ästheten einen Pluspunkt.

South Park: Stab der Wahrheit

THQ musste gehen, doch die Zukunft von „South Park: Stab der Wahrheit“ ist gesichert. Zum Glück, denn am Spiel werkeln nicht nur Obsidian (SW:KoTOR 2 und Fallout: New Vegas) sondern auch die Serienschöpfer Trey Parker und Matt Stone, die Story und Dialoge beisteuern. Damit ist der gewohnte Humorpegel gesichert, in Kombination mit dem Zeichentricklook gibt es formal schon keine Anpassungsprobleme für Serienfans. Als neuer Junge in der Stadt könnt Ihr Euch als Adventurer, Paladin, Rogue, Wizard und High Jew verdingen. Ihr habt das Schicksal der Kleinstadt in der Hand.

Watch Dogs

Aus dem Stegreif zauberte Ubisoft auf der E3 2012 den Kracher der Messe aus der Tasche. In einer exzessiv vernetzen Welt haben Hacker wie Aiden Pearce eine göttliche Macht über die Infra- und andre Strukturen des alltäglichen Lebens. Als Kenner CtOS kann der Spieler jede Technologie und jeden Datenstrom manipulieren und zum eigen Vorteil nutzen. Ubisoft lässt hier deutlich seine Erfahrung mit „Assassin's Creed“ einfließen lässt, doch auch GTA-Fans werden hier sicherlich einen Blick riskieren. Da die Technik noch nebenbei phänomenal ist, fragt man sich, ob „Watch Dogs“ auch für andere Plattformen neben PC, PS3 und XBox 360 erscheint.

GTA 5

Die Rückkehr des Königs! Was wurde schon nicht alles über dieses Spiel geschrieben, was nicht alles schon dazu gespinnt. Eine Welt größer als „GTA IV“ und „Red Dead Redemption“ zusammen, abwechslungsreiche Areale (eine Unterwasserwelt!), unzählige Nebenbeschäftigungen, drei Hauptcharaktere zwischen denen beliebig gewechselt werden kann und ein hochambitionierter Mehrspieler-Part - „GTA V“ ist schon mehr als nur ein Anwärter auf GOTY 2013. Kein anderes Spiel führt bei spärlichen Trailern zu einer so hohen Frequentierung der offiziellen Website, bei keinem anderen Spiel sind neue Screenshots so heiß ersehnt. Der Pate der Open-World-Action steht auch an der Speerspitze des Action- Genres und verschafft den artverwandten Shootern auch kommerziell wieder eine ernsthafte Bedrohung. Denn bevor Activision mit „Modern Warfare 2“ und Nachfolger zu seiner historischen Rekordjagd ansetzte, stand ein Spiel ganz oben bei den meistverkauften Entertainment-Produkten aller Zeiten: GTA IV.

Der ultimative Helden-Showdown: Wer gewinnt das Battle?