GNTM 2016 Vorschau: Steigt Jasmin heute Abend freiwillig aus?

Ines Nowotnick

Heute Abend geht es mit GNTM 2016 Folge 5 weiter. Was ich da neulich in der Vorschau auf Prosieben gesehen habe, finde ich ziemlich schade: Es wird angedeutet, dass Kandidatin Jasmin die Sendung freiwillig verlässt. Wie viel ist dran und was könnten ihre Gründe für den vermeintlichen Ausstieg sein?

GNTM 2016 Vorschau: Steigt Jasmin heute Abend freiwillig aus?
Bildquelle: © ProSiebenSat1.

Wer die letzten vier Folgen von GTNM 2016 verfolgt hat, der kann es sich auch denken. Schon von Beginn an wurde Jasmin von der Jury auf ihren schlechten Walk hingewiesen. In den Folgen 1 und 2 fand ich die Kritik auch noch berechtigt, die Mädchen sollen schließlich etwas lernen. Leider hat es die Jury, die sonst immer behauptet, für die Kandidatinnen da zu sein, versäumt, bei Jasmin genauer hinzusehen. Die Ärmste hat sich die viele Kritik nämlich zu Herzen genommen. Sie hat zwar auf den ersten Blick ein loses Mundwerk und mimt die Starke, dass sie in Wahrheit empfindlich und sensibel ist, sollte allerdings nach der vergangenen Folge 4 jedem klar sein. Was ist in Folge 4 passiert?

Verlässt Kandidatin Jasmin GNTM 2016 schon nach 5 Folgen?

Während sich die Berichterstattung auf das große Umstyling konzentriert hat, blieb Jasmins Angst vor dem Final-Walk beinahe unbeachtet. Wie von Prüfungsangst geplagt stolperte sie in dem zum Laufen am wenigsten geeigneten Kleid, das man ihr hätte geben können, auf dem Laufsteg entlang. Das ist der Jury auch aufgefallen. Allerdings bekam Jasmin lediglich den Tipp, beim Laufen nicht zu sehr darüber nachzudenken. Na toll! Ich bin nicht der größte Fan von Jasmin, aber: Das Mädel übt und übt und übt. Sie macht sich total verrückt, weil sie natürlich weiterkommen und der Jury gefallen möchte.

Ich hoffe, dass die Macher der Sendung Jasmins Fails nicht extra so zusammenschneiden, dass sie erst recht übel dasteht. Das ist gemein. Falls Jasmin heute abend freiwillig geht, dann sage ich: zu Recht! Wenn Coaches sie nicht coachen und stattdessen nur dissen, dann ist sie woanders glücklicher. In einer richtigen Modelagentur zum Beispiel.

Bilderstrecke starten
12 Bilder
Bruce Darnell-Sprüche aus GNTM, Supertalent und Co. : "Drama Baby, Drama!".

Was erwartet euch am 03.03.2016 in GNTM 2016 Folge 5? Schaut euch hier den Trailer an:

In Folge 4 von GNTM 2016 war es endlich soweit: Das große Umstyling stand an. Wie es zu erwarten war, konnten sich einige der Mädchen von ihren langen Haaren nur schwer trennen. Besonders bei Laura Franziska, bei Kim und bei Lara Kristin flossen deswegen die Tränen. Kompromisse sollte es nicht geben, es hieß entweder oder. Entweder ihr lasst euch umstylen oder wir buchen euch ein Ticket für den nächsten Flug nach Hause.

Update: Wiederholung von Germany’s Next Top Model - die ganze Folge 4 vom 25.2.2016 jetzt online sehen

Ihr habt Folge 4 verpasst? Bei Prosieben. de könnt ihr sie euch noch eine Woche lang online ansehen. Damit ihr auch von unterwegs keine Sendung von GNTM verpasst, empfehlen wir euch, .

Keine Folge verpassen: GNTM jetzt live streamen *

GNTM 2016: Kein Umstyling ohne Drama

Kim fiel besonders auf mit ihrer Kategorisierung in Männer- und in Frauenfrisuren. Kurze Haare sind Männerfrisuren und so eine wollte sie auf keinen Fall haben. Mit kurzen Haaren sieht eine Frau schließlich aus wie ein Kerl. Damit es spannend bleibt, trug sie in den Videointerviews eine Mütze. Der Zuschauer sollte noch nicht wissen, wie das Drama nun ausgeht.

Schließlich haben sich nach etlichen weiteren Tränen und Diskussionen Kim und Lara Kristin doch dazu entschieden, sich von ihren langen Haaren zu trennen. Besonders Kim hat tüchtig Haare gelassen. So ein Meter Haar weniger auf dem Kopf fällt natürlich auf.

Kim nach dem Umstyling: Die Reaktion ihres Freundes war krass!

Abends durften die Mädchen sich dann ihren Familien und Freunden via Skype im neuen Look präsentieren. Hier hat es Kim, die sich gerade mit ihrer neuen Frisur anzufreunden schien, noch einmal so richtig hart getroffen. Sie telefonierte mit ihrem Freund Alex. Seine Mimik sprach einfach Bände! Erst sah man Tränen in seinen Augen aufsteigen, dann schlug er die Hände vor dem Gesicht zusammen und dann war er für einen langen Moment ruhig. Die arme Kim fragte zwischendurch immer wieder danach, wie er ihre Frisur findet.

Alex verkündete dann seine Meinung: „Heftig“. Kim brach in Tränen aus. Sie fragte ihn, ob sie denn noch sexy wäre. Und Alex sagte ihr: „Siehst noch wunderschön aus“. Alles an ihm verriet, dass er die kurzen Haare seiner Freundin scheiße fand. Anscheinend wäre er an ihrer Stelle nicht so weit gegangen, um weiterzukommen. Kim heulte derweil kräftig weiter. Wirklich tröstende Worte schien Alex nicht zu finden. Immerhin hatten sie sich zum Schluss noch lieb. Der Typ ist ein echter Traummann!

GNTM 2016: Wer musste gehen?

Alles, was danach folgte, konnte mit dieser Skype-Szene zwischen Kim und Alex nicht mithalten. Wie im Rausch konnte man einer Challenge zusehen, einem Sedcard-Shooting zusehen und dem finalen Walk ansehen. Letzterer war immerhin wegen der beeindruckenden Haute-Couture-Kleider interessant.

Gehen musste Cindy aus Dresden. Ihr Märchen vom Mädchen, das auszog, um die Welt zu sehen und Model zu werden zerplatzte. Sie war weder gut beim Shooting, noch konnte ihr Walk die Jury überzeugen.

Bildrechte: © Pro Sieben / Micah Smith

 

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

* Werbung