Ghost Recon Wildlands: Website lässt Dich Bolivien erkunden

Sandro Kipar

Schon jetzt, wenige Wochen vor Release, kannst du Dir die komplette Karte von Ghost Recon Wildlands anschauen. Ubisofts neuester PR-Streich zeigt interaktiv das virtuelle Bolivien von seinen schönen und seinen grausamen Seiten. Erkunde das Land mithilfe von 50 Kameras.

Ghost Recon Wildlands Welt ohne Helden.

Im Zuge der Open Beta und der baldigen Veröffentlichung von Ghost Recon Wildlands, fährt Publisher Ubisoft nun die schweren PR-Geschütze auf: Auf einer Website kann die Spielwelt erkundet werden. Den Nutzern offenbart sich eine Karte mit allen 21 Provinzen im Google Maps Stil. Um das ganze etwas interessanter zu gestalten, kannst Du auf insgesamt 50 Kameras zugreifen, die im virtuellen Bolivien verteilt wurden. Diese Kameras zeigen unter anderem Feuergefechte und Verbrechen. Mithilfe einfacher Aktionen können Aufgaben wie das Identifizieren von Akteuren gemeistert werden. Wer etwas Geduld mitbringt, wird von Ubisoft sogar belohnt: Hast Du genügend Informationen beschafft um die Ankunft der Ghosts vorzubereiten, bekommst Du Anpassungs-Abzeichen und limitierte EP-Booster für die Vollversion des Spiels.

Die Editionen und der Season Pass von Ghost Recon Wildlands im Detail

Einen Vorgeschmack auf die Vollversion gibt nicht nur unsere Vorschau, sondern auch die Open Beta. Diese findet vom 23. um 12 Uhr bis 27. Februar, ebenfalls um 12 Uhr auf PC, PlayStation 4 und Xbox One statt. Der Pre-Load ist bereits möglich. Ob dein PC gut genug für das Spiel ist, erfährst Du hier.

Bestelle hier Ghost Recon Wildlands *

In Ghost Recon Wildlands können bis zu vier Spieler gemeinsam gegen korrupte Milizen und die Drogenmafia vorgehen. Austragungsort dieses Showdowns ist Bolivien mit seinen abwechslungsreichen Regionen: Diese reichen vom tiefsten Dschungel bis in die verschneiten Berge. Das Spiel erscheint am 07. März für alle Plattformen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* gesponsorter Link