Ghost Recon Wildlands: Systemanforderungen zum Taktik-Shooter

Christopher Bahner

Pünktlich zum Beta-Start von Ghost Recon Wildlands wurden jetzt auch die offiziellen Systemanforderungen für minimale und empfohlene PC-Hardware seitens Ubisoft bekannt gegeben. Dabei läuft der Taktik-Shooter sogar auf älteren Systemen. Wir zeigen euch die minimalen und empfohlenen Systemvoraussetzungen im Detail.

Ghost Recon Wildlands jetzt kaufen! *

Schon bald erscheint der heiß ersehnte nächste Teil der Ghost-Recon-Reihe und entführt euch dieses Mal in die offene Spielwelt von Bolivien. Da wird es schon einmal Zeit einen Blick auf die Editionen und den Season Pass zu werfen. Die PC-Spieler unter euch können zudem bei uns überprüfen, ob eure Hardware den offiziellen Systemanforderungen genügt.

Ghost Recon Wildlands - Trailer.

Ghost Recon Wildlands: Systemvoraussetzungen im Detail

Die üppige Spielwelt von Ghost Recon Wildlands benötigt zur Darstellung erwartungsgemäß die nötige Hardware im PC-Gehäuse. Dabei fallen zumindest die minimalen Systemanforderungen nicht zu hoch aus und ihr könnt auch auf älterer Hardware Kartelle in Bolivien bekämpfen. Wollt ihr allerdings in maximalen Details spielen, sieht die Sache schon anders aus.

Ghost Recon - Wildlands in der Vorschau: Taktik-Shooter trifft Open World

Die genauen Systemvoraussetzungen entnehmt ihr der folgenden Tabelle.

Minimal Empfohlen
Betriebssystem Windows 7 SP1, Windows 8.1, Windows 10 (64-bit) Windows 7 SP1, Windows 8.1, Windows 10 (64-bit)
Prozessor Intel Core i5-2400S @ 2,5 GHz oder AMD FX-4320 @ 4 GHz Intel Core i5-2400S @ 2,5 GHz oder AMD FX-4320 @ 4 GHz
Grafikkarte Nvidia GeForce GTX660 oder AMD R9 270X (2 GByte VRAM mit Shader Model 5.0) GeForce GTX970/GTX 1060/AMD R9 390/RX480 (4 GByte VRAM mit Shader Model 5.0)
Arbeitsspeicher 6 GB RAM 8 GB RAM
DirectX DirectX End-User Runtimes (Juni 2010) DirectX End-User Runtimes (Juni 2010)
Speicherplatz 50 GB 50 GB

Die Closed Beta von Ghost Recon Wildlands läuft vom 3. bis 6. Februar 2017. Das fertige Spiel erscheint dann einen Monat später am 7. März für PC, PlayStation 4 und Xbox One.

ghost-recon-wildlands-systemanforderungen-screenshot

Im neuesten Teil der taktischen Shooter-Reihe verschlägt es euch nach Bolivien, welches von Drogenkartellen regiert wird und demnach Gesetzlosigkeit, Angst und Terror an der Tagesordnung stehen. Im Kampf gegen die Korruption werdet ihr mit dem Ghost-Team ausgeschickt, um die Ordnung wieder herzustellen, wobei ihr als Spieler neben Schießeinlagen auch wichtige moralische Entscheidungen treffen müsst.

Stimm ab: Auf welches Spiel freust du dich 2016 am meisten? (Umfrage)

Das Jahr 2015 ist vorbei, doch auch 2016 hält wieder einige Kracher für Videospiel-Fans bereit. Wir haben dir die kommenden Highlights bereits vorgestellt, jetzt bist du dran: Auf welche Spiele kannst du einfach nicht mehr warten? Stimme jetzt ab für deine 5 Favoriten für das neue Jahr!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA GAMES

  • Dragon Quest Builders 2: Besonders starke Monster - Fundorte aller Bosse

    Dragon Quest Builders 2: Besonders starke Monster - Fundorte aller Bosse

    Die Welt von Dragon Quest Builders 2 ist in allen Ecken gespickt mit besonders starken Monstern. Diese Art Minibosse sind weitaus größer als normale Feinde und halten verdammt viel aus. Dementsprechend gibt es aber auch besondere Belohnungen, wenn ihr sie besiegt. Wir zeigen euch die Fundorte aller starken Monster!
    Christopher Bahner
  • Xbox One: Finale Liste aller abwärtskompatiblen Spiele (360 & Original)

    Xbox One: Finale Liste aller abwärtskompatiblen Spiele (360 & Original)

    Anfänglich kam die Xbox One ohne jegliche Abwärtskompatibilität auf den Markt. Über die vergangen Jahre hat Microsoft nun über 570 alte Titel auf der Xbox One lauffähig gemacht – und teilweise sogar verbessert. Im Juni 2019 erschien nun das letzte Update der Abwärtskompatibilität.
    Thomas Kolkmann 23
  • Nintendo Switch: Neues Modell mit besserem Akku vorgestellt

    Nintendo Switch: Neues Modell mit besserem Akku vorgestellt

    Obwohl Nintendo gerade erst die Nintendo Switch Lite vorgestellt hat, kommt das japanische Unternehmen schon mit der nächsten Überraschung um die Ecke. So kommt ein neues Modell der Original-Switch mit verbesserter Akkulaufzeit in die Läden.
    Alexander Gehlsdorf
* Werbung