Weil es im (digitalen) Leben auch um die kleinen Dinge geht